Wörtlich: Louis van Gaal

Mich interessiert nicht, was Chiles Trainer sagt. Du musst entsprechend deiner Stärken spielen. Es geht nur ums gewinnen. Ich wähle ein System, das mir hilft, zu gewinnen.

„Gewohnt gebieterisch, gleichzeitig aber ungewohnt pragmatisch“ empfand kicker die Erwiderung des niederländischen Bondscoach’ auf die Aussage von Chiles Trainer Jorge Sampaoli, Chile hätte Fußball spielen wollen, Oranje nicht.



7 Kommentare zu “Wörtlich: Louis van Gaal”

  1. Karsten sagt:

    Na, hat er damit denn unrecht? Geht es darum schön zu spielen oder darum Spiele zu gewinnen? Und wer definiert denn was dieses „schön spielen“ eigentlich ist? Auf Schalke etwa wird häufig über die gepöbelt, die mMn schön spielen.

  2. Ney sagt:

    Die Niederländer sollen bitte so spielen, dass der Tom Bartels beim Kommentieren nicht wieder so herumschreit.

  3. leoluca sagt:
  4. leoluca sagt:

    Kein wirklich schöner Satz vom guten alten Louis.

    Aber wer über so viele Jahrzehnte so schön gespielt hat wie die Elftal und trotzdem – außer 1988 – fast nichts gewann, teils die möglichen Erfolge sogar leichtsinnig verdaddelte oder darum betrogen wurde, der sollte so was Pragmatisches auch mal sagen dürfen.

  5. bernd sagt:

    Wörtlich: Robben

    „Van Gaal hat goldenen Penis“
    Arjen Robben über seinen Trainer Louis van Gaal

    weiter lesen: http://web.de/magazine/wm-2014.....#.A1000145

    pfui

  6. Redondo sagt:

    Typisch daran ist, wie van Gaal sich ziemlich herablassend über andere äußert, und wie sehr er Erfolge auf sich als Einzelnen bezieht.

  7. blues sagt:

    Des Tulpengenerals BlaBla.Die van Gaalsche Aussage „Es geht nur ums gewinnen. Ich wähle ein System, das mir hilft, zu gewinnen.“ ist so beliebig, dass sie selbst für das aktuelle System der Griechen gilt.

Schreibe einen Kommentar