S04 im Champions League Achtelfinale!

Der FC Schalke 04 gewinnt in Maribor mit 1:0 und erreicht unter Mithilfe des Chelsea FC tatsächlich noch das Champions League-Achtelfinale!

Offensiv war die ersten Halbzeit pomadig und die zweite Halbzeit auch nur etwas besser. Defensiv hatte man das Gefühl, dass Schalke in den letzten Minuten schwamm, tatsächlich hatte Maribor aber nur eine wirkliche Großchance, als Atsuto Uchida in der ersten Hälfte liegend rettete.

Es war das von Roberto Di Matteo vorausgesagte, knappe Spiel, in dem Kleinigkeiten entschieden. Die Kleinigkeit, dass Uchida eben richtig lag, und Schalke einen Ball über die Linie bugsierte. Kein hochverdienter, aber eben auch kein nicht verdienter Sieg. Ein Spiel, das auf schwachem Niveau über 90 Minuten auf des Messers Schneide stand. Ein Abend, der gefeiert werden darf, weil Chelsea sich in London auch mit ein paar Spielern aus der zweiten Reihe keine Blöße gab. Und ein Spiel, dass ZDF-Kommentator Bela Rethy zum Ausspruch „FC Schalke 0 Fuchs“ verleitete … warum habe ich auch bis nach Abpfiff nicht verstanden.

Sei’s drum. Champions League Achtelfinale und Schalke ist dabei.
Schon wieder.
Turniermannschaft eben.
Glückauf!



47 Kommentare zu “S04 im Champions League Achtelfinale!”

  1. Ney sagt:

    hurra

  2. Chris sagt:

    Sei’s drum. Champions League Achtelfinale und Schalke ist dabei.
    Schon wieder.

    So sieht’s aus. Gut, dass Maribor so limitiert war.

  3. Lucho sagt:

    3x mal in Folge CL-Achtelfinale, danach würde sich nicht nur hierzulande manch ein Verein mit vielleicht selbstbewussterer Außendarstellung die Finger lecken.
    Viel wichtiger finde ich aber die zurückgekehrte Siegermentalität der letzten Jahre in entscheidenden Spielen (Pokalfinale 2011, 2x Freiburg, Saloniki, Basel, heute). Daraus tanken die Spieler Selbstvertrauen, wir Fans sollten es auch tun!
    Nur so schütteln wir diesen lästigen Angstbazillus der davorliegenden Jahre, im entscheidenden Moment stets zu versagen, aus den Kleidern.
    Natürlich haben wir Schwein gehabt. Für Sporting tut es mir sogar ein bisschen leid, dass letzten Endes ein unberechtigter Elfmeter mit ausschlaggebend war für ihr Ausscheiden. Das ist aber kein Grund, sich zu schämen. Wir haben in der Vergangenheit auch entscheidende Ungerechtigkeiten erlebt, ohne dass ich dabei auf der gegnerischen Seite Schamgefühle wahrgenommen hätte.
    In diesem Sinne: Wir dürfen stolz und selbstbewusst sein!
    Glückauf

  4. Netsmurf sagt:

    Geniessen wir das Achtelfinale, vielleicht gegen Real…

    Mir persönlich wäre die Euroleague lieber gewesen. Schöne
    Spiele sind mir wert als die Kohle! Aber es ist wie es ist.

    Nicht überragend, aber auch nicht unverdient. Als einzige
    Mannschaft in Maribor gewonnen, das macht eben den kleinen
    Unterschied!

    Auf geht’s gegen Köln
    Glück Auf

  5. Maddin sagt:

    Hut ab vor „The Online One“. Der Egomaniac Europas hätte heute auch mit der dritten Mannschaft auf unentschieden spielen können und hätte trotzdem sein Gesicht gewahrt. Nehmen wir die mutmaßlichen 7Mio extra mit und lassen uns vom Achtelfinal-Gegner abschießen. Sollte Barca kommen gehe ich hin.Weil mir Messi noch fehlt.Ansonsten: geschenkt. Unter den Top 16 haben wir – Stand heute – nix zu suchen

  6. MarcB sagt:

    „Beinahe wäre der falsche Fuchs zur Schwalbe geworden“
    (c) Marcel Reif

  7. Manfred sagt:

    Man sollte auch die Jugendchampionsligisten nicht vergessen.

  8. Andrea sagt:

    Und täglich grüßt der Fuchs :D

  9. Rjonathan sagt:

    Mit fällt übrigens auf: die entscheidenden Punkte haben wir in der CL auswärts gemacht (in London und Maribor). In der Bundesliga läuft es ja eher umgekehrt.

    Monaco, Atletico und Porto dürften die Gegner sein, bei denen man darauf hoffen könnte wenigstens einen Achtungserfolg zu erreichen. Für alle anderen sind weit wohl Kanonenfutter. Chance für Weiterkommen: 3%. Aber Hauptsache Hörte hat seine Millionen und Planungssicherheit. Ich wette, in der Winterpause hat DiMatteo einen Wunsch frei.

  10. Stollengewitter sagt:

    Die mutmaßlichen 7 Mio sind Hunters Gehalt für ein Jahr. Immerhin…blöd dass man im Fußball mittlerweile so rechnen muß wenn man nicht gerade einen Megakonzern oder Mäzen im Rücken hat. Aber so isser nunmal….unser moderner Fußball.

  11. Voice sagt:

    Bela Rethy war eine Zumutung. Irgendwann gegen Ende hat wohl auch Boateng mitgespielt, zumindest lt. seiner Ansage. Schön auch die Verwechslung von Meyer und Friedrich kurz vor Abpfiff: „…es war Friedrich, nicht Meyer, beide blond, beide jung…“! Mal abgesehen davon, dass Meyer geschätzte 50 cm kleiner ist, hört man so einen Spruch vermutlich sonst nur in Etablissements im Rotlichtbezirk.
    Er redete auch immer nur vom kompletten scheitern, ein Weiterspielen in der EL kam bei ihm gar nicht vor.
    Schade um unsere Rundfunkgebühren.

    @Maddin: Ich denke schon, dass wir unter die besten 16 gehören, aber sicherlich nicht unter die besten acht. Aber um das AF zu überstehen braucht man wohl sowohl Glück in der Auslosung als auch bei den beiden Spielen.

    Jetzt freue ich mich auf Samstag. Sofern erneut eine gute Leistung wie bei der letzten drei BL-Spielen abgerufen wird, ist es ja nicht utopisch, dass am Ende des Wochenendes der dritte Platz winkt. Vor zwei Wochen war das sowie das Überwintern in der CL noch unglaublich weit entfernt.

  12. malte sagt:

    Ich kann ja verstehen, dass ein Reporter nicht alle Spieler aller Mannschaften am Gang erkennt, aber so oft wie Rethy gestern daneben gelegen hat, scheint er außer den Spielen, die er kommentieren muss, nicht viel Fußball zu gucken. Da muss Schalke wohl wieder häufiger im ZDF übertragen werden:)

    Ich bin mal gespannt auf die Preisgestaltung des AF-Spiels. Nach den deutlichen Klatschen aus den letzten Spielen gegen „höherklassige“ Gegner fände ich den sonst üblichen Topspiel-Zuschlag schon dreist. Aber vermutlich wirds so kommen.

  13. ReinerEdelmann sagt:

    Puuh…durch. Nun Montag Monaco = zwei Heimspiele.

  14. Henning sagt:

    Zum Thema (angebliche) Spannungen zwischen RDM und Meyer ohne Worte:

    https://vine.co/v/O6u2mna3znB

  15. Սաշա sagt:

    Da einige sich schon auf das sichere Ausscheiden vorbereiten und lieber „schöne“ Spiele in einem – nicht nur finanziell – unattraktiven, degradierten und auf Donnerstag verbannten Wettbewerb gespielt hätten, hier nochmal die möglichen Gegner für Schalke:
    AS Monaco, Atletico Madrid, FC Porto, FC Barcelona, Real Madrid

    Mir ist durchaus bewusst, dass darunter kein Leichtgewicht zu finden ist. Aber so ist das eben, wenn man in Europas 1. Liga zu den letzten 16 gehört. Dennoch glaube ich, dass man an zwei guten Tagen drei der fünf möglichen Gegner schlagen kann(!), an zwei sehr guten sogar vier von fünf. Ich sehe jedenfalls nicht ein, warum es neben dem desaströsen Aus mit riesigen Klatschen nicht noch die Möglichkeit des Weiterkommens geben sollte oder wenigstens die Möglichkeit nach achtbarer Leistung knapp ausgeschieden zu sein. Wenn wir natürlich – schon wieder – Real zugelost bekommen, wäre das in der Tat nochmal zu überdenken.

    Unter Slomka hatten wir mal Porto im Achtelfinale und sind darauf knapp – wenn auch irgendwie trotzdem chancenlos – gegen Barca im Viertelfinale rausgeflogen. Nun hätte ich zwar auch nichts dagegen, wenn wir über das Viertelfinale hinauskommen würden, aber das wäre doch ein durchaus möglicher Verlauf, der für mich auch attraktiver erscheint als der Weg über die Zwischenrunde gegen Qarabag aus Agdam, die aber in Baku spielen, wo man echt nicht unbedingt hin muss über Sparta Prag im Achtelfinale, bis man endlich im Viertelfinale angekommen ist, wo es dann tatsächlich attraktiv wird, man aber möglicherweise danach schon raus ist (s. Athletic Bilbao vor drei Jahren). Danke, aber darauf verzichte ich gerne alle Jahre wieder, bis die UEFA sich entschließt, die Europa League finanziell und sportlich aufzuwerten. Ein großer Schritt in die richtige Richtung wäre übrigens getan, wenn man die Drittplatzierten der CL einfach zuhause sitzen lässt und damit der Europa League das Stigma des Pokals der Verlierer nimmt.

  16. ReinerEdelmann sagt:

    …dazu kommt, dass ein Anstoß um 21:05 extrem blöd ist. 20:45 Uhr ist so gerade die Schmerzgrenze, da ich noch eine nette Rückfahrt habe. Hier ist zur Überwindung ein namhafter Gegner hilfreich.

    21:05 gegen irgendwelche Haubentaucher, die dann auch noch – nicht unverdient – 1:0 gewinnen, ist irgendwie wenig attraktiv.

  17. bernd sagt:

    Ich träume von einer gelungenen Wintervorbereitung, mit den fitten Spielern Farfan, Draxler, Goretzka, Boateng, Matip, Kolasinac und Sam.
    Dann sehe ich uns auch nicht chancenlos.
    Freudig neugierig bin darauf, wie Di Matteo die Spieler taktisch einbaut.

  18. Rudinho sagt:

    Zum Thema TV-Kommentatoren:
    Bei der Wahl Bela Rethy vs. Marcel Reif war ich immer versucht, zur Konferenz rüberzuschalten.

  19. Chris sagt:

    Immerhin blieb uns Fritz von Thurn und Taxis erspart. Der spielt in der gleichen Liga wie Bela Rethy. Das sind wirklich Überbleibsel der 60er und 70er Jahre, als es mehr Jobs als Menschen gab und sich jeder aussuchen konnte, womit er sein Brot verdient, unabhängig von Talent oder Veranlagung.

    Großartig unsere Truppe in der Youth-League. Zum zweiten Mal der einzige deutsche Vertreter, der die Gruppenphase übersteht! Glückwunsch und Hut ab.

  20. leoluca sagt:

    So mühsam und eng das Spiel auch war, der Taktikfuchs lugte dennoch hervor. Ich habe den (durchaus riskanten) Plan von Di Matteo allerdings erst in der zweiten Hälfte wirklich kapiert.

  21. Diamondz are foreva sagt:

    Bela Rethy raus. Bitte.

  22. Mario sagt:

    Ich habe anfangs auch geglaubt, daß das wieder so ein „Wir-könnten-ja-aber-wir-haben-keinen-Bock“-Spiel wird.
    Je weiter das Spiel fortschritt, desto klarer wurde mir,
    daß Maribor bei Kontern recht gefährlich werden konnte,
    daß bei einem Rückstand wahrscheinlich nicht mehr vielzu erwarten gewesen wäre,
    daß es richtig war, ruhig und abwartend zu spielen, bis das Tor fällt.

    Hol´mal eben einer das Phrasenschwein, bitte.
    Im Rennsport heißt es: Du kannst das Rennen nicht in der ersten Kurve gewinnen. Aber verlieren.

    Und wo die olle Sau hier gerade schon steht: das erste Tor kann nur einer schießen, dann brauchste schon zwei, um zu gewinnen.

    So schien mir im Laufe des Spieles die Taktik aufzugehen, auch, wenn ich mir weniger Fehlpässe und mehr Tempo im Spiel gewünscht hätte.

    Zu den möglichen Gegnern und der stellenweise aufkeimenden Euphorie:
    Setzt denn bei manchen gar kein Lerneffekt ein? Das war doch gestern keine Leistung, mit der wir uns gegen die richtigen Brocken behaupten könnten.
    Und auch, wenn die Verletzten zur Rückrunde wieder dabei sind, wird es gegen Barcelona, Real und Atletico niemals reichen.
    Monaco und Porto liegen vielleicht in Schlagdistanz, dann muß aber auch wirklich alles passen.
    Bleibt doch ´mal auf dem Teppich, dann müßt Ihr nachher auch nicht wieder so laut weinen und auf alles schimpfen.
    Jetzt freut sich die Pest des Südens über die 6 Millionen, die die UEFA über uns an sie überweist, und weg ist das schöne Geld.

    Ich nehme auf jeden Fall auch lieber zwei Spiele in der CL, als noch sechs in der EL, für die man noch weniger bekommt, außer kaputte Knochen.
    Und wenn der Wettbewerb der Großen für und nach dem AF vorbei ist, konzentrieren wir uns auf die Bunzliga.
    Wenn nicht, wär´s ´ne große Überraschung und Riesenfreude zugleich.

    Viel wichtiger finde ich die Erfolgsquote aus den letzten realistisch gewinnbaren Spielen, die liegt bei 100%, das macht Mut für die letzten drei Spiele, die allesamt in eben diese Kategorie fallen.

    Glück auf und Rechenschieber an!

    Mario

  23. klopenner sagt:

    Ich kann Mario in allen Punkten zustimmen.

    Von den 5 möglichen Gegnern ist einzig gegen Porto an einem für uns guten Tag ein Weiterkommen realistisch. Die drei spanischen Teams werden uns mehr oder weniger vorführen und Monaco ist, ähnlich wie wir, ne Wundertüte. In der Liga läuft es bei denen nicht wirklich rund, aber in der CL mit 4:1 Toren 11 Punkte holen ist sehr ordentlich. Und gegen defensive Gegner tun wir uns ja bekanntlich sehr schwer.

    Da die Spiele ja schon Mitte/Ende Februar anfangen und bis dahin zwar mancher Langzeitverletzte zurückkehrt, aber wahrscheinlich nicht genug Spielpraxis holen konnte, dürfte es, realistisch betrachtet, nicht zum Viertelfinale reichen. Aber hoffen und Daumen drücken ist natürlich erlaubt und erwünscht.

  24. Mike sagt:

    ich wünsche mir im achtelfinale den fc porto und dann im viertelfinale die zecken…

  25. schalkoholiker sagt:

    Ich bin mehr als nur ein bißchen verwirrt über die geführte Diskussion CL vs. EL.

    Jahr für Jahr geht es nur darum, in der BuLi auf einem der vordersten Plätze zu landen, damit wir in der CL mitkicken können. Wie kann man da, wenn es endlich geschafft ist und der Wettbewerb läuft, allen Ernstes die EL als die bessere Alternative in Betracht ziehen? Aus Angst vor einer Klatsche? Klar – die ist möglich. Genauso wie ein sensationelles Weiterkommen gegen Barca. Das ist es doch, was an diesem Sport so geil ist: Dass man vorher nicht weiß, wie es ausgeht.

    Wir reden über Sport und da reden wir über Ehrgeiz und das heißt im Umkehrschluss, dass wir uns nicht freiwillig eine Etage tiefer einordnen.

    In diesem Sinne: Jetzt den EffZeh schlagen und dann Glückauf für Montag.

  26. Սաշա sagt:

    Setzt denn bei manchen gar kein Lerneffekt ein? Das war doch gestern keine Leistung, mit der wir uns gegen die richtigen Brocken behaupten könnten.

    Das gestrige Spiel war also keine gute Leistung? Gut nur, dass Chelsea und vor allem Sporting ihrerseits in Maribor sogar noch weniger überzeugend waren. Ich denke, dass es das erwartete Spiel war, gegen eine heimstarke Mannschaft, die ihre Chance auf die Europa League nutzen wollte. Mit der absichtlich abwartenden und kontrollierten Spielweise hat Di Matteo alles richtig gemacht. Maribor hatte bis auf die von Uchida verteidigte Doppelchance überhaupt nichts zwingendes mehr anzubieten. Das ist eine große Errungenschaft – vor allem wenn man mal zwei – drei Monate zurückblickt. Dass wir dabei zu wenige Chancen kreiert und im Mittelfeld teilweise zu ungenaue, unnötige Fehlpässe gespielt haben, ist natürlich richtig, aber möglicherweise der Situation dieses vorgezogenen K.O.-Spieles geschuldet, in denen man generell eher selten ein Offensivspektakel zu sehen bekommt. Zumal man auch immer noch im Hinterkopf hat, dass in London entscheidende Dinge passieren, auf die man keinerlei Einfluss hat. Alles in allem hat die Mannschaft die Aufgabe prima gelöst.

    Zu den potenziellen Gegnern:

    Mal ehrlich, Monaco weiß doch selbst nicht, wie sie es geschafft haben als Gruppenerster weiter zu kommen. Habt ihr euch mal ein ganzes Spiel von denen angesehen? Bei mir waren es vier Spiele mehr als mir eigentlich lieb ist (es waren genau vier). In den beiden Spielen gegen Leverkusen (1:0, 1:0), hat sich Leverkusen eher selbst geschlagen als dass Monaco gewonnen hätte und in den beiden Spielen gegen Benfica war Monaco einfach nur schlecht und völlig ideenlos (0:0, 0:1 – gegen den Gruppenletzten). Monacos Qualität ist die Effizienz. Ihnen reicht oft eine Chance für ein Tor (kommt uns vielleicht irgendwoher bekannt vor). Man muss insgesamt konstatieren, dass die Gruppe C nicht gerade Werbung für den Fußball gemacht hat.

    Wie man allerdings gerade auf den Gedanken kommen kann, dass einzig Porto schlagbar sei, das in der ganzen Saison wettbewerbsübergreifend erst ein Spiel verloren hat (1:3 im Pokal gegen Sporting), erschließt sich mir nicht so richtig. Vor allem nicht, wenn man Porto mal an einem guten Tag gesehen hat. Da nimmt es sich qualitativ nämlich nicht mehr ganz so viel, ob man gegen Porto oder Atletico spielt.

    Nochmal: Ich weigere mich – trotz des Gruppensiegs dieser Mannschaften – Schalke qualitativ unter Porto oder Monaco anzusiedeln. Man kann gegen beide verlieren, sollte das aber nicht als zwingend gegeben und unabwendbar ansehen. Man darf nicht vergessen, dass diese Mannschaften gerade kein Chelsea, Barcelona, Bayern oder Real in der Gruppe hatten, von dem sie hätten verhauen werden können. Auch Atletico hatte ein eher leichtes Auskommen in der Gruppe und ich hätte jederzeit mit Juve getauscht, die zu dieser Gruppe aus Topf 2 stießen.
    Wenn wir einen dieser drei Gruppensieger zugelost bekommen, können wir uns jedenfalls nicht beschweren. Die wären mir deutlich lieber als Barca und vor allem ganz deutlich lieber als das aktuelle Real, das teilweise sogar noch besser ist als das Real der letzten Saison. Was Ronaldo (wettbewerbsübergreifend 30 Tore und 14 Vorlagen in 22 Spielen für Real 14/15) in der Form seines Lebens mit so einer Fünferkette alles anstellen kann, finden wir in dieser Saison hoffentlich nicht heraus.

  27. Ney sagt:

    Hat vermutlich keinen Einfluss auf das Losergebnis,
    alle potenziellen Gegner durchzudiskutieren.

  28. Սաշա sagt:

    Nee, hat es vermutlich nicht. Wunschgegner haben aber mit der Diskussion ansich auch gar nichts zu tun. Ich kann es nur nicht nachvollziehen, wie man sich so klein machen kann. Wenn man drei mal in Folge ins Achtelfinale der CL eingezogen ist, sollte man vielleicht aufhören so zu tun, als sei man da gegen jedes mögliche Los ohne Chance. Eventuell macht man sich damit als Dauergast der CL aus der Liga der Weltmeister® auch ein bisschen lächerlich.

  29. Carsten Siegfried sagt:

    hoffentlich bedeutet das jetzt nicht das mal eben locker 6Mio für Kirchhoff bezahlt werden…

    ansonsten… schön das es noch geklappt hat… ich persönlich hatte nicht mehr damit gerechnet

  30. Carsten Siegfried sagt:

    wegen eines möglichen Wunschgegners…

    klar Real Madrid ist ein Kracher und es können 2 schöne Fussballfeste werden aber mir wäre in unserer Situation evtl. Porto oder sogar Monaco lieber….
    weil wenn man den CL-Pott gewinnen will kommen REAL, Barca oder die Bauern noch früh genug…

  31. derwahrebaresi sagt:

    @“Beinahe wäre der falsche Fuchs zur Schwalbe geworden”
    (c) Marcel Reif

    http://www.reviersport.de/2926.....l#comments

  32. Ney sagt:

    Mich interessieren erstmal nur Köln, Paderborn und Hamburg.

  33. Detlef ( Doktor_D ) sagt:

    Letztendlich zählt nur was dabei rauskommt. KO Runde nämlich, zum 3. Mal hintereinander.

    Es gibt also mindestens 2 weitere Bonusspiele für den FC Schalke 04. Und so nebenbei noch etwas Kleingeld.

    Ob ich einen Wunschgegner habe? Klar. Das Bienenvolk im Finale ;-)

  34. Grieche sagt:

    Weil kurz Kirchhoff hier in der Diskussion aufgetaucht ist: Was würdet ihr davon halten, Kirchhoff zu kaufen und im Gegenzug Papadopoulos zu verkaufen? Mit etwas Verhandlungsgeschick dürfte man für beide den gleichen Preis bezahlen bzw. erhalten. Ich fände einen Abschied des Griechen zwar schade, glaube aber nicht mehr so recht an ein Comeback von ihm auf Schalke. Kirchhoff dagegen scheint von di Matteo sehr geschätzt zu werden. Also allen in allem ein guter Tausch, oder?

  35. MarcB sagt:

    @ Der Grieche
    Davon halte ich gar nichts. Papadopoulos hat einen aktuellen Marktwert (alle Zahlen von transfermarkt.de) von 9 Mio.
    Vor seiner Schulterverletzung waren es 18 Mio. Er war hinten eine Bank und vorne hat er regelmäßig Kopfballtore erzielt. Wieder in Form und mit besserem Stellungsspiel ein Top-Innenverteidiger.
    Zum Vergleich Rafinha. Aktuell 9, Top waren 12 Mio. (2008 auf Schalke).
    Kirchhoff fällt bestenfalls mit Fehlpässen und einer völlig überzogenen Ablösesumme auf. Er kam Ablösefrei von Mainz zu den Bauern, die jetzt 6 Mio. haben wollen. Die würde ich allein aus Prinzip nicht bezahlen. Aktueller Marktwert 3 Mio.

    @ derwahrebaresi
    Danke für den Link

  36. Torsten sagt:

    Sorry, aber die „Marktwerte“ bei transfermarkt.de sind doch nur Spielerei, damit muss man sich wirklich nicht länger beschäftigen. Der wahre Marktwert von Papadopoulos liegt sicherlich deutlich unter 9 Mio, der von Kirchhoff deutlich über den dort veranschlagten 3 Mio.

    Papadopoulos ist ständig verletzt oder krank. Er hatte in dieser Saison 4 Bundesligaeinsätze, ein einziges Spiel über 90 Min. Wer ihn bezahlt bezahlt ausschließlich die Hoffnung, dass er mal zu alter Stärke zurückfindet. Zu einer Stärke, die mittlerweile aber auch schon 3(!) Jahre zurückliegt.

  37. Սաշա sagt:

    Auch das aktuelle UEFA-Club-Ranking sagt…

    1. Real Madrid (162.514)
    2. FC Barcelona (148.514)
    3. Bayern München (145.254)
    4. FC Chelsea (139.706)
    5. Benfica Lissabon (118.043)
    6. Atletico Madrid (115.514)
    7. FC Schalke 04 (109.254)
    8. FC Arsenal (107.706)
    9. FC Porto (105.043)
    10. Manchester United (102.706)

    … dass wir eigentlich gar nicht so schlecht waren in den letzten Jahren. Da muss man echt nicht mehr so tun als hätte man keine Chance gegen sämtliche Achtelfinalisten. Die Klubs auf 1-4 – das sieht man schon an dem Punktesprung zwischen 4 und 5 – spielen in ihrer ganz eigenen Champions League. Aber alles dahinter kann man mit dem Bewusstsein angehen, dass man antritt, um auch etwas zu holen. Ob man dann auch was holt, sprich weiterkommt, steht auf einem anderen Blatt.

  38. klopenner sagt:

    Die Rangliste entspricht ja auch weitestgehend dem was ich gestern schon sagte.

    Von den 5 möglichen Gegnern ist einzig gegen Porto an einem für uns guten Tag ein Weiterkommen realistisch. Die drei spanischen Teams werden uns mehr oder weniger vorführen und Monaco ist, ähnlich wie wir, ne Wundertüte.

    Die drei spanischen Teams sind vor uns. Zwei davon führen uns vor, das dritte „weniger“. Allerdings sind mir auch sämtliche Abgänge bei Atletico nicht wirklich bewusst gewesen, evtl. schaffen wir die auch an nem guten Tag. Gegen Porto kommen wir an nem guten Tag weiter, weil wir den derzeit einfach brauchen und wie du selbst schon sagtest, ist Porto immer noch ungeschlagen.
    Monaco halte ich nach wie vor für eine Wundertüte. Ich habe sie auch nicht spielen sehen, deshalb kann ich das nicht richtig einschätzen. Dass sie nicht in den TOP10 des Rankings stehen ist klar, sie werden ja erst seit 3 Jahren finanziell nach oben gedrückt.

  39. Maddin sagt:

    Zumindest vor Barca erstarrt heute kein Gegner mehr in Erfurcht. Neymar hin, Messi her.

  40. gucker sagt:

    Geile Truppe,mit Altherrentempo und besten Abwehr derLiga,
    klar kann jeder gegen uns Gewinnen .
    Am besten über nichts Nachdenken ,es kommt eh anders.

  41. leoluca sagt:

    Zur Diskussion über die CL-Millionen hier passt vlt. dieser Veranstaltungshinweis zum Thema „Schalke und Kommerzfussball“:

    http://schalkevereint.de/index.....d-kommerz/

  42. Torsten sagt:

    Zur Diskussion über die CL-Millionen hier passt vlt. dieser Veranstaltungshinweis zum Thema “Schalke und Kommerzfussball”:

    http://schalkevereint.de/index.....d-kommerz/

    Da gehe ich übrigens hin.
    Würde mich freuen, noch andere von hier dort zu sehen :-)

  43. Ney sagt:

    Würde mich freuen, noch andere von hier dort zu sehen :-)

    Wann gibt’s denn das „Ich Lese Königsblog“ T-Shirt als Erkennungszeichen? (oder’n Pin?)

  44. leoluca sagt:

    So rein persönlich würde ich ja einen Hut als Markenzeichen vorziehen.

  45. Ney sagt:

    Ahjaha, so’nen Hut wie der vom Schalkewichtel…

  46. Torsten sagt:

    Ahjaha, so’nen Hut wie der vom Schalkewichtel…

    Und dazu ein fröhliches Lied auf den Lippen .. erinnert mich an den ESC 2011 ;-)
     
     

  47. Ney sagt:

    Hehe…töfte.

    Der Trompeter hat, glaube ich, 2003 im UI-Cup gegen uns gespielt.

Schreibe einen Kommentar