Hörma': Die Sport-Schützer

Doha/Katar steht nicht nur für ein Schalker Trainingslager ohne Sieg und gefühlten 52 Verletzten unter 26 Kaderkickern. Oder für das Trainingslager Bayern Münchens. Oder für die WM 2022. Oder für die diesjährige Handball-WM. Doha ist auch der Sitz des ICSS, des „International Center for Sports Security“.

Das ICSS will in Zukunft für Sicherheit bei Sportgroßveranstaltungen sorgen. Auch gegen Wettbetrug und Korruption will es vorgehen. Die entsprechend großen Partner hat das ICSS schon, unter anderem den DFB und die DFL.

Sicherheit ist ein Business, rasant wachsend. Mit jedem Anschlag wächst die Angst und damit auch die Bereitschaft der Veranstalter und der beteiligten Staaten, lieber zu viel als zu wenig an Geld zu investieren und an Aufwand zuzugestehen. Das lässt Sicherheitsfirmen wachsen, nicht nur das ICSS. Firmen, die gerne ehemals hochrangige Polizisten mit dem entsprechenden Wissen und den geeigneten Verbindungen beschäftigen. Firmen die häufig wie Geheimdienste agieren und ihren Auftraggebern ein breites Portfolio bieten.

In einem knapp einstündigen Hörstück für „das ARD radiofeature“ wurde dieser Bereich des Sports unter dem Titel „Die Sport-Schützer“ beleuchtet. Nicht neu, diese Podcastfolge wurde bereits im März 2014 veröffentlicht, was es aber nicht weniger interessant sein lässt.

Meine Download- und Ma’anhörnempfehlung zum Wochenende.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

(52:58 Min)
Download / Feed / Webseite



2 Kommentare zu “Hörma': Die Sport-Schützer”

  1. BlueNote sagt:

    Den Beitrag habe ich mir noch nicht angehört. Nur soviel schonmal vorab: Dass das ICSS ausgerechnet in Doha seinen Sitz hat, ist schon mehr als makaber. Da könnte man auch gleich das Internationale Institut für sexuelle Aufklärung in Vatikanstadt beherbergen oder die Zentrale von Amnesty International in Pjöngjang. Muss man mögen, sowas…

  2. Lutt sagt:

    Da hat BlueNote recht ;)
    Aber mit regelmäßigen Audits (von-wem-auch-immer) und Iso-Zertifizierungen hört sich das ganz sinnvoll an.

Schreibe einen Kommentar