Champions-Duell gegen Ajax Amsterdam

Schalkes erste Mannschaft tritt am Donnerstag auf Schalke im Rahmen der Europa Liga gegen Asteras Tripolis an. Schalkes U19 ist Deutscher Meister und spielt in der Youth League aka Junioren-Champions League. Morgen um 16 Uhr, gegen Ajax Amsterdam, im Stimbergstadion in Oer-Erkenschwick. Und das auch noch gleich im KO-Modus.

Grundsätzlich ist die Youth League an die Profi-Champions League angehängt. Qualifiziert sind demnach alle Clubs, deren Profis sich für die Champions League qualifiziert haben – egal wie stark die Jugendmannschaft ist. Auch die Gruppeneinteilung und der Spielplan bis zur KO-Runde wird von den Profis übernommen.

Ab dieser Saison gibt es in der Youth League neben diesem „Champions League Weg“ aber zusätzlich den „Meisterweg“. Hierbei treten die Meister der 32 nach UEFA-Koeffizient stärksten Verbände an. Diese 32 Teams spielen in Hin- und Rückspiel um die Teilnahme an einer zweiten Hin- und Rückspiel-KO-Runde.

Die acht Siegerteams dieses sogenannten „Meisterwegs“ haben dann Heimrecht in jeweils nur einem(!) Play-Off-Spiel gegen die acht Gruppenzweiten des „Champions League Wegs“. Die acht Sieger dieser Play-Offs und die acht Gruppenersten des „Champions League Wegs“ bilden dann das Youth League-Achtelfinale.

Bei der Auslosung der „Meisterweg“-Duelle, am 1. September in Nyon, wurden die Lostöpfe kurioserweise nicht nach Clubstärke, sondern nach regionalen Gesichtspunkten zusammengestellt. Hintergrund ist, den Jugendteams keine allzu strapaziösen Reisen aufzubürden. Auch die Anzahl der Spiele als solche soll nicht ausufern, weshalb die KO-Runden (ab Achtelfinale) mit jeweils nur einem Spiel ausgetragen werden; das Heimrecht wird ausgelost.

Ajax‘ Nachwuchsarbeit ist legendär und gilt auch heute noch als eine der besten überhaupt. Eine schwere Aufgabe für Schalke, aber auch Ajax wird sich vermutlich nicht über das Zulosen des Teams Norbert Elgerts gefreut haben. Für den Fußballfan mit etwas Zeit am Nachmittag bietet sich so aber netterweise die Möglichkeit, guten Fußball zweier toller Clubs für kleines Geld in herrlicher Amateuratmosphäre zu erleben. Eben morgen, in Oer-Erkenschwick.



4 Kommentare zu “Champions-Duell gegen Ajax Amsterdam”

  1. Detlef sagt:

    Danke für die Info.

    Ich stehe dieser Youth League Geschichte eher skeptisch gegenüber. Müssen die Jungs echt schon so einen Wettbewerb haben?

    Das die UeFA dann wenigstens drauf achtet, dass man nicht strapaziöse Reisen in Kauf nehmen muss, hilft dann die Belastung ein bisschen in Grenzen zu halten.

  2. Manfred sagt:

    So, wie sich der Wettbewerb jetzt präsentiert, halte ich ihn für insgesamt gelungener als vorher. Der Modus schwächelt noch ziemlich, allerdings ist die Begründung zumindest teilweise nachvollziehbar, wenngleich die natürlich durch Spiele wie U19 Piräus – U19 Arsenal o.ä. ad absurdum geführt wird, von wegen regionale Gesichtspunkte und so.

  3. Torsten sagt:

    TV Tipp: Das Spiel wird bei „Ajax TV“ live zu sehen sein. Die Registrierung ist kostenlos.

    http://www.ajax.nl/Ajax-TV.shtml

  4. Rudinho sagt:

    Was ziemlich unsinnig an dem Format ist, das viele der Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, so zum Beispiel unsere Spiele bei der Chelsea Academy. Ich bin sicher, das wäre was für die reisefreudigen Schalker gewesen, wenn die Anstoßzeiten mit dem Besuch der CL-Partie zu vereinbaren gewesen wären.

Schreibe einen Kommentar