Das skurrile Fernsehtestspielniederlagenerlebnis

Ich gehöre zu denjenigen, die geschnittenes Brot einfrieren. Wenn ich mir morgens, gleich nach dem Aufstehen, ein paar Scheiben aus der Kühltruhe hole, sind sie zur Frühstückszeit im Büro aufgetaut. An die feinen Poren meiner Brotscheiben, an deren Kälte sich die Luftfeuchtigkeit niederschlägt und einen weißen Film hinterlässt, erinnerte mich der neue, gefeierte Boden des Stadions in Ostwestfalen, auf dem sich Schalke 04 gestern die Ehre gab, ein wenig schlecht fußballzuspielen.

Das Spiel störte den Blick auf den Rasen, das Zuhören Jörg Dahlmanns störte es nicht. Es passierte schließlich kaum was, so dass sich Dahlmann fast volle 90 Minuten austoben konnte. Er feierte schon mal den seines Erachtens designierten Manager des FC Schalke 04. Er erzählte seine Version des Bundesliga-Skandals in aller Ausführlichkeit. Er erinnerte sich an tolle Fotos von Spielerfrauen. Er kam von Hölzken auf Stöcksken, streifte alle Gerüchte, sah Elfmeter, fand Schalke fröhlich.
Er füllte die fußballleere Übertragung mit verbalen Blubberblasen. Was mich genervt hätte, hätte ich mich aufs Spiel konzentrieren wollen, fand ich ab dem Moment, da feststand, dass es keinen Fußball zum darauf konzentrieren geben würde, tatsächlich amüsant. Der Punkt der Ernsthaftigkeit musste einfach überschritten werden.

Das ward er früh. Darum war’s egal. Die Fehlpässe. Die nicht mit nach hinten laufenden Offensivspieler. Diese ganzen schwachen Schüsse Richtung Tor. Alles irgendwie albern. Sonntag geht’s los. Dann gibt’s wieder Fußball.

Vermutlich.



26 Kommentare zu “Das skurrile Fernsehtestspielniederlagenerlebnis”

  1. schalkoholiker sagt:

    Sowohl im Sommer als auch im Winter erwische ich mich selbst in meinem unbegründeten Optimismus, unser Team möge beim Neustart völlig begeisternd durch die Decke gehen. Seit vielen vielen Jahren. So viel Ernüchterung holt mich diesmal schon vor dem Start auf den Boden zurück.

  2. Ney sagt:

    Dieses Jahr habe ich es dagegen geschafft. Meinen Erwartungen kann schlimmstenfalls entsprochen werden.

  3. derwahrebaresi sagt:

    leute, locker bleiben und einen blick nach rechts auf die seite werfen.
    weiß auf blauem grund: keep …

  4. klopenner sagt:

    Ich hab das Spiel nicht gesehen und es ist ja auch nur ein Testspiel gewesen.
    Aber ich hätte es auch gerne – wenigstens einmal im Jahr -, dass wir in einem Testspiel richtig gut aussehen. Dass Trainingsfortschritte zu erkennen sind und der Gegner, wenn er denn wieder „unterklassig“ ist, einfach mal mit ner dicken Packung abgestraft wird.

    Man wird ja wohl noch träumen dürfen…

  5. andres sagt:

    OT Breitenreiter:
    „Den abschließenden Test gegen Arminia Bielefeld werden wir nutzen, um noch einmal möglichst vielen Spielern die Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen. Das wird uns weitere Erkenntnisse im Hinblick auf den Rückrundenauftakt liefern.“
    und jetzt? gehen nur 5 Mann in die Partie gegen Bremen, weil die anderen sich nicht in den Vordergrund gedrängt haben?

  6. westecke sagt:

    Ich war währemd des Spieles froh, dass ab und an Breitenreiter gezeigt wurde, da ich aufgrund des Spieles dachte, da würde Keller auf der Bank sitzen. Achtung: Ironie.

    keep calm and don’t watch testspiele

  7. Rudinho sagt:

    Dieser Kommentatorenimitator Dahlmann ist wirklich ein großes Ärgernis.

    Das Spiel kann man wohl abhaken. Eklatant fand ich, dass zumindest zu Beginn des Spiels die Fehlpassquote der Schalker deutlich oberhalb von 50% lag. Danach habe ich nicht mehr konzentriert zugeschaut.

  8. crisscross04 sagt:

    Ich sehe das wie „klopenner“:
    Ich möchte auch gerne mal eine Vorbereitung sehen, die einem frohen Mutes in die Saison/Rückrunde gehen lässt und man sich nicht mit vergeigten Generalprobengedankenspielchen begnügen muss. Aber egal & abhaken. Wir werden wohl nie ernsthafte Testspiele unserer Mannschaft sehen. Ob das zur mentalen Stabilität beiträgt, stelle ich mal ein klein wenig in Frage.

    Aber jetzt dafür hier eine Kommentatorenbaustelle aufmachen? Nun gut… Ich persönlich finde es sehr schade, dass viele LigaTotal Kommentatoren nun bei Sport1 gelandet sind, denn die Sky Kommentatoren finde ich durch die Bank schlechter – Ausnahme: Wolff-Christoph Fuss (aber der war ja auch mal bei LigaTotal). Aber das ist auch rein subjektiv und hier hat wohl jeder seine eigene Meinung zu dem einem oder anderen Kommentator. Wie auch zum bevorstehenden Abgang von Marcello vonundzu Reif… ;-)

    Aber haben wir nicht genug eigene Themen?

    Ich glaube ja immer noch, dass es ein Fehler war, Kaan auszuleihen, weil es uns in der Abwehr an Auswahl fehlt – zu viele Verletzte. Aber nun gut, jetzt suchen wir wieder für teures Geld adäquaten Ersatz für Höwe, was nur bei einem Kompromiss enden kann.

    Hinzu kommt, dass die Verletzung Höwes seine EM Teilnahme- und damit Wechselambitionen stark einschränken werden. Das wird ihn auch nicht wirklich motivieren. Es sei denn, er erholt sich schnell und spielt unter Löw eine herausragende EM. Meiner Meinung nach sehr unwahrscheinlich. Aber ja, dann wird er wohl genügend Angebote im Sommer bekommen. Ansonsten kann er sich mit dem Gedanken anfreunden, bei Schalke auch seine Karriere zu beenden. Ist doch auch ein erstrebenswertes Ziel, oder?! Ob er das auch so sieht? Man(n) weiß es nicht…

    Irgendwie freue ich mich gar nicht auf den Rückrundenstart – weiß auch nicht warum.
    Vielleicht liegt es daran, dass in der Liga schon wieder so viel entschieden ist.
    Oder es liegt wirklich an so einer verkorksten Vorbereitung, der einem nicht wirklich Spaß am Fußball vermittelt oder auf eine erfolgreiche Rückrunde hoffen lässt.
    Oder es liegt an diesem Rumgeeiere um Matip und Sané, was mehr im Fokus steht als unsere sportliche Leistung.
    Ich glaube, ich muss mich da erst wieder „reingrooven“. Auf alle Fälle habe ich in der Winterpause nichts vermisst. ;-)

    Ich habe auch „nur“ eine Bitte für die Rückrunde an Mannschaft & Trainer: Zeigt mir Einsatzwille, Mumm & Leidenschaft, dann kann ich die eine oder andere Niederlage verschmerzen. Aber kein lustloses Rückrundenballgeschiebe wie unter Keller, Di Matteo oder teilweise auch unter AB in der Hinrunde. Danke.

  9. rjonathan sagt:

    Ich schließe mich dieser Bitte an. Ich glaube die Unlust/Angst vor der Rückrunde ist vor allem, dass die Fortschritte der Hinrunde nur ein Strohfeuer waren und wir zurück in den alten Trott fallen. So sahen zumindest die letzten Partien aus und so sah wohl auch das Testspiel aus.

    Breitenreiter sagte gegen Ende der Hinrunde, man merke, dass die Mannschaft müde sei. Ich hoffe, dass er damit recht hatte und dass sie bei dem Testspiel genug Zeit hatten kräftig auszuschlafen. Dann kann es ja jetzt frisch losgehen. :-)

  10. Spargeltarzan sagt:

    Von welchen Fortschritten der Hinrunde redest du, rjonathan?

  11. Ney sagt:

    Wie in Sachen Innenverteidigerpostion agiert wird, macht staunen. Einer wird abgegeben, dann verletzt sich ein ander, was aber offensichtlich keiner als Möglichkeit auf der Rechnung hatte, weil die Besetzung der Reserve mit einem Nachwuchsspieler anscheinend keinesfalls in Frage kommt und jetzt hektisch Ersatz unter Europas Bankdrückern gesucht wird. Breitenreiter ist seit Monaten damit beschäftigt, über seinen Kader zu klagen (was soll das eigentlich dauernd, in aller Öffentlichkeit), das hat Keller zwar bei den durch ihn zu verkraftenden Ausfällen auch gemacht, aber dann eben Jugendspieler gebracht und trotzdem die Ziele erreicht. Mittlerweile wäre ich schon über ein-schlimmes-Spiel-aber-gewonnen am Sonntag froh.

  12. Eddi sagt:

    Ich stimme Ney zu 100 % zu! Kein Konzept erkennbar. Wie bei einem Fußballmanager-Spiel wird agiert. Wer A sagt muss auch B sagen und Friedrich oder Kehrer die Chance geben.

  13. leoluca sagt:

    Ich hoffe auf die beiden Neuverpflichtungen und darauf, dass Felix Platte sich ins erste Team spielt.

    Damit wäre der zu starke Druck auf Max Meyer wenigstens gedämpft und für die beiden Groß-Enttäuschungen Choupo und Di Santo endlich Ersatz da.

    Andernfalls sehe ich ziemlich schwarz. Da werden der gute Einsatzwille und Breitenreiters Motivationskünste wenig helfen.

    Zum unter Horst Heldt gar nicht mehr überraschenden IV-Theater ist der Einschätzung von Ney nichts anzufügen.

  14. Ney sagt:

    „Damit wäre der zu starke Druck auf Max Meyer wenigstens gedämpft “ Naja, er hat bereits 100 Profispiele absolviert, ist seit 3 Jahren bei der ersten Mannschaft. Man sollte ihm nicht zu viel aufladen (aber wer tut das eigentlich noch?), aber wenn aus ihm mehr werden soll als ein gefälliger Mitläufer, dann muss er auch mit Druck fertigwerden.

  15. michael sagt:

    Lieber Torsten,

    ich kann deinen Ausführungen zustimmen, jedoch nicht dem Resümee. Leider hat Schalke es wieder mal geschafft, sein schlechtes Image zu unterstreichen. Ich denke, dass am Montag nicht nur Schalker eingeschalten haben – und selbst wenn er nur Schalker waren, ist das was unsere Mannschaft gezeigt hat, ein Armutszeugnis und eine Frechheit gegenüber den Fans.
    Da lasse ich auch nicht die Bodenverhältnisse gelten und auch nicht die Tatsache, dass sich keiner versetzten wollte. Dagegen sehen wir die alte Leier: Spieler, die keinen Mum haben, die sich anscheinend mehr über ihre Abwanderung Gedanken machen als über ein Wir innerhalb der Mannschaft, die kein sichtbares Spielkonzept verfolgen und keinerlei Gefährlichkeit vor dem Tor ausstrahlt.
    Ich bin enttäuscht und sehe nicht gutes auf uns zukommen.

  16. crisscross04 sagt:

    Jetzt kann es zum Thema Höwe-Ersatz ganz skurril werden: Laut Bild-Informationen soll Schalke bzw. Heldt an dem „Krieger“ Zambrano interessiert sein. Wenn das wirklich so kommen sollte, wäre das für mich der endgültige Beweis einer desaströsen Managementleistung!

    Wir geben Zambrano, der in der A-Jugend einer der größten Talente bei uns war, praktisch für nichts an den St. Pauli ab, weil das Management/Trainerteam damals nicht an seine Entwicklung in der A-Mannschaft glaubten, um ihn jetzt für wahrscheinlich mehr als 7 Mil. zurückzuholen?!? Und im Sommer hätte man ihn noch für 1,5 Mil. haben können!?!
    Im Gegenzug leihen wir Kaan an Frankfurt aus… Vielleicht kaufen wir den in 5 Jahren auch wieder für 15 Mil. zurück?

    Oh man, mir fehlen echt die Worte wegen dieser dilettantischen Transferpolitik. Bin echt fassungslos.

    Mal ganz abgesehen davon, dass ich Zambrano für einen der hinterhältigsten und brutalsten Spieler in der BuLi halte. Ich kann nur hoffen, dass Frankfurt ihn nicht gehen lässt. Sorry, den will ich nicht bei uns sehen.

    Da freut man sich doch auf den BuLi Start am Wochenende! (Ironie aus)

  17. Grieche sagt:

    Im Prinzip geb ich Ney (9.16 Uhr) recht.
    Aber perspektivisch brauchen wir sowieso einen neuen Innenverteidiger, da uns Matip und/oder Neustädter im Sommer verlassen. Jetzt Wimmer auszuleihen, um ihn ein halbes Jahr zu testen, ist doch nicht so schlecht. Hoffentlich ist er gehaltsmäßig aus England nicht zu verwöhnt.

  18. Watson04 sagt:

    Kommt runter!
    Vor nicht allzu langer Zeit hat Stuttgart ja mal ein überragendes Testspiel gespielt und City mit 4 Stück abgeschossen….geil, so Testspiele.

  19. Ney sagt:

    @Grieche

    Hoffentlich ist er gehaltsmäßig aus England nicht zu verwöhnt.

    Der Tabellenletzte der Premierleague macht mehr Umsatz als Bayern München, wenn ich es richtig verstanden habe.

    @Watson04
    Wie schon weiter oben jemand bemerkte, es ist ja nicht so sehr das Testspiel, sondern es sind die Darbietungen vor der Winterpause.

  20. Erle72 sagt:

    Groß-Enttäuschungen Choupo und Di Santo??

    Choupo hat uns in den letzten Spielen den Arsch gerettet und das erste Jahr funktionieren Stürmer in vielen Mannschaften noch nicht richtig.
    Deshalb Nerven behalten und optimistisch bleiben. Mannschaften aufbauen dauert, besonders eine mit dieser Trainervergangenheit.

  21. Uwe sagt:

    Ich pflichte Ney bei. Jens Keller hat aus einem schlechteren Kader mit sehr vielen Verletzten einiges herausgeholt. Immer nur zu jammern, wie es AB auch beim Abgang von Draxler tat, bringt nichts. Meines Erachtens versucht er hierdurch den schwarzen Peter unberechtigterweise an HH weiterzureichen. AB soll jetzt mal zeigen, dass er den Vorschusslorbeeren, die er hauptsächlich seinem populistischen Verhalten ggü den Fans verdankt, gerecht werden kann.

  22. leoluca sagt:

    @Uwe.
    Unter Jens Keller war der Kader nicht schwächer, sondern stärker als zur Zeit. Mit einem noch spielstarken Boateng, der den Ideengeber teils brillant spielte, mit den schnellen und trickreichen Draxler und Farfan, mit dem noch jüngeren Knipser Huntelaar und den fitten Defensiven Höwedes und Uchida.

    Dagegen sind Caicara, Choupo und Di Santo keine Verstärkungen, sie spielen höchstens Mittelmaß. Nur Sane und Goretzka sowie Riether stellen gegenüber früher wirkliche Verstärkungen dar. Meyer hangelt sich von einer Formkrise zur nächsten, unterbrochen von ein paar starken Spielen, und Geis tanzte bisher nur einen Sommer.

    Der ein Jahr zu frühe Abgang von Draxler war für Breitenreiter – nach einer kompletten Saisonvorbereitung – eine ganz bittere Pille und warum sollte er das nicht auch öffentlich sagen. Horst Heldt hatte es versäumt, für Draxler und Farfan Ersatz zu holen.

  23. T. Fischer sagt:

    Liebe Schalke-Mitliebhaber!!!
    Ich kann Watson04 nur zustimmen.
    Es werden hier gerade viel zu schnell Urteile gefällt, auch über einzelne Spieler, die uns schon richtig geholfen haben. Und die – womöglich – gerade dabei sind, wieder oder erstmals auf Schalke, in eine gute Form zu kommen.
    Die Mannschaft hat ein scheiß Testspiel abgeliefert. Und vielleicht verlieren wir auch zuhause gegen Bremen. Ja, ja, auch das könnte passieren. Und es wäre besch…!!! Aber auch kein (Schalke-)Weltuntergang.
    Glück auf!

  24. StanLibuda sagt:

    Mahlzeit!

    Vermisst jemand auch wie ich Papadopolus… und hört sich gerade
    „Griechiches Bein“ an?.. in der Endlosschleife…. mit viel Altbier? … :(

  25. Uwe sagt:

    Ich vermisse ihn nicht besonders. Er hat sich negativ über meinen Verein geäußert.

  26. Speed Glas sagt:

    Ich finde, dass jetzt nicht auf Teufel komm raus noch Innenverteidiger gekauft werden sollte. Stattdessen müssen die Jungen gebracht werden und Breitenreiter sie weiter ausbilden.
    Immer Sommer muss man sich bemühen Ersatz zu bekommen. Dann jemand mit Erfahrung, der auch als Führungsspieler was kann. Unseren Kader finde ich unterm Strich gar nicht schlecht, aber es fehlt die Balance zwischen alten Hasen und jungen Wilden.
    Davon mal abgesehen, sehe ich die Verteidigung nicht als größte Baustelle, sondern eher den Sturm, weil Huntelaar und Di Santo bis lang ziemlich überschaubaren Leistung gezeigt haben.

Schreibe einen Kommentar