Happy Weekend (2)

Ich kann es nicht genau in Tagen beziffern, aber klar ist natürlich, dass da nun irgendwann
„in Kürze“ Klarheit rein muss. Aber bitte halten Sie sich jetzt nicht an der nächsten Woche fest.

Der 21. Spieltag der 53. Bundesligasaison schickt den FC Schalke 04 zum 1. FSV Mainz 05. Eben dorthin, wo Christian Heidel Vorstandsmitglied und Manager ist. Der Mann, der sich angeblich bereits dazu entschieden hat, demnächst Schalke 04 zu führen, mit dem Schalke angeblich bereits einen Vertrag ausgehandelt hat. Natürlich ist dies das Top-Thema in der Vorabberichterstattung. Solch eine Konstellation ist schließlich eher selten.

Die Protagonisten gehen ziemlich souverän damit um, auf allen Seiten. Horst Heldt konnte just zur Pressekonferenz zu diesem Spiel mit der Verlängerung des Vertrags Benedikt Höwedes‘ ein weiteres Ergebnis seiner Arbeit vorweisen. Schalkes Manager vermittelte auf Nachfrage einmal mehr glaubhaft, dass er seinen Job mache, dass er ihn gut machen will, dass ihn das Thema begleite, er es aber nicht an sich ranlasse.

Wie Horst Heldt sagte auch Christian Heidel auf der Pressekonferenz seines Clubs, dass es noch keine Entscheidung gäbe, dass, wenn es so weit wäre, er, oder Mainz 05, oder Schalke 04, dies verkünden würden. Zuvor hatte Heidel in einem Interview gesagt, dass es „in Kürze“ eine Entscheidung geben würde. Darauf angesprochen antwortete er wie oben zitiert.

In Kombination mit wiederholten Bemerkungen, dass er immer wieder zu Dingen befragt werde, die bei Schalke 04 lägen, provoziert das in mir die Interpretation, dass sich Christian Heidel selbst Klarheit wünscht, dass es nicht an ihm liegt, dass er auf die Gremien wartet – eher noch auf die in Gelsenkirchen als die in Mainz. Aber wie gesagt, das ist nur meine Interpretation.
 
 
Gegen Mainz, auf’m Platz

André Breitenreiter hat in allen drei Partien in 2016 die gleiche Startformation aufgestellt. Auf Nachfrage ließ er durchblicken, dass er dies auch gegen Mainz gerne so halten würde, des Einspielens, der Mechanismen wegen. Da nun allerdings Eric Maxim Choupo-Moting angeschlagen ist und eventuell ausfällt, könnte es doch noch Bewegung im Kader geben. Alessandro Schöpf machte in seinen kurzen Auftritten bislang einen tollen Eindruck. Ihn für einen ausfallenden Choupo-Moting auf den Platz zu schicken wäre sicherlich die erste Idee, die einem Fan einfiele. André Breitenreiter managt die Einsatzzeiten neuer und junger Spieler aber eher behutsam. Ma’kucken.

Mainz 05 spielte in dieser Rückrunde bislang minimalistisch und findet das super; der Trainer jedenfalls. Das erste Spiel in diesem Jahr verlor man gegen Ingolstadt durch einen Handelfmeter mit 0:1. Daheim gegen Gladbach und in Hannover gewann man jeweils 1:0. Trainer Martin Schmidt kündigte an, die Defensive noch mehr in den Fokus rücken zu wollen, die Defensive müsse das Prunkstück werden.

Da auch Schalke gerade dabei ist, das Umschalten in die Defensive besser hinzubekommen als noch in der Hinrunde, muss man kein Hellseher sein um zu prognostizieren: Ein offener Schlagabtausch wird dieser Kick nicht werden.
 
 
Daten und Drumherum

Die heutige Partie ist Schalkes viertes Freitagspiel in dieser Saison. Die beiden letzten waren Heimspiele, beide konnten gewonnen werden. Das einzige Freitag-Auswärtsspiel verlor Schalke, am 3. Spieltag in Wolfsburg.

Laut Google wird es heute Abend kalt sein, in Mainz, 3° C. Niederschlag soll es allerdings keinen geben. Schalke wird komplett in Blau antreten, da Mainz zu den roten Trikots weiße Hosen trägt.

Das Spiel war gestern noch nicht ausverkauft, bislang wurden rund 30.000 Tickets für die 34.034 Plätze fassende Arena verkauft. Es sind noch sowohl Stehplatz- als auch Sitzplatz-Karten zu haben. Die Steher sind den Mainz-Fans vorbehalten.

Es spricht einiges dafür, dass bei Mainz Christian Clemens und Danny Latza in der Startformation stehen werden. Christian Clemens ist bis Saisonende von Schalke an Mainz ausgeliehen. Der kicker schrieb, Mainz habe eine Kaufoption für 3 Mio Euro. Aktuell hat Clemens in Mainz die Rechtsaußen-Position für sich gewonnen. Danny Latza ist in Gelsenkirchen geboren, kam mit 9 Jahren zu den Blauen und durchlief die komplette Knappenschmiede. Unter Fred Rutten kam er 2009 für Schalke in Bochum zu seinem ersten Bundesligaeinsatz. Es klappte nicht so recht, nach drei Einsätzen musste er zurück in die Regionalligamannschaft. Also wechselte er nach Darmstadt in die 3. Liga. Von dort ging es zum VfL Bochum in die 2. Liga, ehe er vor dieser Saison nach Mainz wechselte und nun, im Alter von 26 Jahren, endlich zum Erstligaspieler wurde. Sein Kämpfen hat sich gelohnt.

Schiedrichter der Partie wird Manuel Gräfe sein, viel mehr Erfahrung geht kaum. Gräfe hat in dieser Saison noch keine Rote und keine Gelb-Rote Karte zeigen müssen. Im Schnitt kam er auch mit den wenigsten Gelben Karten aller Bundesligaschiedsrichter aus (2,5 pro Spiel). Die meisten Gelben Karten zeigte er in dieser Saison allerdings ausgerechnet bei einem Spiel der Blauen. Beim glücklichen 1:0 Sieg in Stuttgart bekamen jeweils drei Stuttgarter und drei Schalker von ihm eine Verwarnung.

Heute hat Walter Badorek Geburtstag, Schalker Abwehrspieler von 1928 bis 1937. Am Sonntag hat Hellmuth Gabriel seinen Ehrentag, ebenfalls Abwehrspieler der Blauen, von 1939 bis 1941.
 
 
Mehr Schalke

Schalkes Regionalliga-Team bestreitet heute Abend sein erstes Pflichtspiel in diesem Jahr. Um 19:30 Uhr tritt man im Grenzlandstadion in Mönchengladbach gegen die zweite Mannschaft der Borussia an.

Die U19 und die U17 halten hingegen „Fortuna-Sonntag“. Norbert Elgerts A-Jugend empfängt Fortuna Düsseldorf, am Sonntag um 11 Uhr, auf der Sportanlage der Gesamtschule Ückendorf. Die B-Jugend um Trainer Frank Fahrenhorst ist zeitgleich Gast der Fortuna am Flinger Broich in Düsseldorf.
 
 
Und sonst?

Ansonsten ist mir bei Klaas Reese das folgende Filmchen untergekommen. Dreieinhalb Minuten Freundlichkeit. Schön!

Schönet Wochenende, bis Montach.




10 Kommentare zu “Happy Weekend (2)”

  1. schalker16 sagt:

    Alle n schönes Wochenende wir packen das schon gegen die 05er
    Glück auf und viele Grüße aus BW

  2. Carsten sagt:

    Tippitoppi…. Danke TW
    Glück auf

  3. westecke sagt:

    Toller Link. Danke.

    Glückauf!

  4. deuserband sagt:

    Zwei Fragen drängen sich mir auf:
    Tragen Unsere die dunklen Hosen wegen der Skyabonnenten mit Schwarz-Weiss-Fernsehern?
    Und muss nicht Herr Matip jetzt auch verlängern, um nicht gegen Bene abzustinken?
    Schönes Wochenende allseits!

  5. Torsten sagt:

    Leider nein, der moderne Fußball nimmt keine Rücksicht mehr. Das ist mir gleich aufgefallen. Für Zuschauer mit Schwarz-Weiß-Empfangsgeräten sind rote gegen blaue Trikots ehedem fürchterlich.

  6. Carlito sagt:

    Sehr schöne neue Rubrik, die Du da eingeführt hast, Torsten! Gefällt mir wirklich sehr gut!

  7. BlueNote sagt:

    Schöner Vorbericht, Torsten!

    Nulleins bei nullfünf durch Matips Kopfballbude in der 89. würde mir gefallen.

  8. mika sagt:

    Top. Gefällt mir sehr gut, die „Happy Weekend“ Rubrik bzw. Vorschau…

  9. crisscross04 sagt:

    Nix mit Happy Weekend!
    Eher das Gegenteil. Warum tun manche Niederlagen eigentlich mehr weh als andere?! Diese hier schmerzt schon gewaltig und mein Weekend ist seit gestern verhagelt. Und auf die anderen Spiele habe ich erst recht keine Lust.

    Echt bitter. Das hätte nicht sein müssen. Ich kann mir das zögerliche Abwehrverhalten vor dem 1:2 echt nicht erklären. Ein Gegentor mit Ansage. Ich schrei noch „ran da“ an der Außenbahn und 3 sec später ist die Kirsche im Netz. Matip war gestern wieder sehr verunsichert. Die Abstimmung mit Fährmann war mehrfach nicht vorhanden – es sah so aus, als wenn er zum ersten Mal auf dieser Position gespielt hätte.
    Und nach vorne: wieder etliche Konter schlampig vergeigt.
    Mannnn, das war echt unnötig. Vielleicht wurmt mich deshalb die Niederlage noch immer so!

  10. libuda67 sagt:

    Die 25 hat bis jetzt 2 annehmbare Spiele abgeliefert, gestern wieder Grotte. Hinten wie fast immer Böcke. Und unser Übungsleiter wechselt dann kurz vor dem Ende Geis aus und einen Offensiven ein? Stellt sich die Frage wieso der nicht hinten einen Innenverteidiger raus nimmt. Ich befürchtete am nächsten WE folgt der nächste Rückschlag

Schreibe einen Kommentar