S04 schließt umfangreiche Kartenpreiserhöhung ab

In den vergangenen vier Jahren waren die Kartenpreise auf Schalke kein Thema. Dies lag nicht etwa daran, dass die Preise nicht gestiegen wären, im Gegenteil: Für einen großen Teil der Stadionbesucher stiegen die Preise in jeder Saison. Nun findet die vermutlich umfangreichste Preiserhöhung in der Clubgeschichte ihr vorläufiges und stilles Ende.

Für den Club war es wohl das wichtigste, was von Felix Magath übrigblieb. Unter der Regie des „Trainagers“ wurden die Preiskategorien der Arena in 2010 neu strukturiert. Aus sechs Sitzplatzkategorien wurden zunächst drei, nach Protesten und Anpassungen sind es heute vier. Während die teuerste Sitzplatzkarte heute einen Euro weniger kostet als vor der Umstrukturierung, kostet die günstigste Sitzplatzkarte nun sieben Euro mehr.

Ich selbst sitze beispielsweise im Unterrang der Südkurve. 2009 war mein Sitz ein Platz der vierten Kategorie, die Dauerkarte kostete für die 17 Heimspiele der Bundesliga-Saison 434 Euro. Seit der Neustrukturierung ist dies ein Platz der zweithöchsten Kategorie. Die gleiche Dauerkarte kostete fortan zunächst 602 Euro, ab der Saison 2012/2013 nun 627,50 Euro.

Da selbst Schalke 04 einsah, dass eine Steigerung von 45% auf einen Schlag zu forsch anmuten würde, wurde der neue Preis zunächst nur von „Neukunden“ erhoben. Die Preise der „Altkunden“ wurden über fünf Spielzeiten Stück für Stück angepasst. In meiner Kategorie bedeutete das eine jährliche Erhöhung von ca. 30 Euro. Mit Abbuchung des Preises der Dauerkarten für die kommende Saison Mitte Juni ist die Anpassung an den „Neukundenpreis“ vollzogen. Fortan zahlen auf Schalke alle gleich viel. Sowohl in der höchsten, als auch in der niedrigsten Kategorie übrigens mehr, als Dauerkarten-Inhaber in der abgelaufenen Saison beim FC Bayern München zu zahlen hatten.



24 Kommentare zu “S04 schließt umfangreiche Kartenpreiserhöhung ab”

  1. blues sagt:

    Wir haben jetzt jedes Jahr 10 Millionen Euro mehr zur Schuldentilgung in den Kassen unseres Vereins. Man gibt, wegen diesen Kartnepreisen, die Dauerkarte ab oder teilt sie sich zu zweit, dritt oder viert.

    Die Schulden, 200 Mill Euro + X,sind größtenteils während Tönnies´ langer Aufsichtratstätigkeit entstanden. Die Entschuldung (auch der Arena) tragen wir Fans über die Kartenpreise alle mit ab.

    Die Donnerhalle selbst aber steht zwischenzeitlich (lt. Wikipedia) zumindest teilweise als Beteiligung in den Büchern der Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG.

    So geht Fußball auf Schalke heute eben. Vielleicht kein Wunder, dass einige von diesem e.V light die Nase voll haben.

  2. JS sagt:

    Falls jemand seine Dauerkarte loswerden möchte – bitte melden

  3. Ney sagt:
  4. Chris sagt:

    Sowohl in der höchsten, als auch in der niedrigsten Kategorie übrigens mehr, als Dauerkarten-Inhaber in der abgelaufenen Saison beim FC Bayern München zu zahlen hatten.

    Das ist schon echt traurig. Muss man wirklich immer auch den letzten Tropfen noch herauspressen aus den Fans? Das ist eine Art innere Zwanghaftigkeit der Verantwortlichen. Kann mir nicht vorstellen, dass diese Mehreinnahmen wirklich einen Unterschied machen.

  5. Netsmurf sagt:

    blues sagt:
    Die Schulden, 200 Mill Euro + X,sind größtenteils während Tönnies´ langer Aufsichtratstätigkeit entstanden.

    Tönnies ist ja auch erst seit 1994 Mitglied im AR *hüstel*
    Dann haben wir Ihm auch die Arena, die 3 Pokalsiege und den UEFA Cup zu verdanken.

    Das Thema Donnerhalle/Beteiligung und Wikipedia würde mich dabei etwas genauer interessieren. Hast Du einen Link dazu, ich habe das selber nicht finden können. Ist die Firma an der Stadiongesellschaft beteiligt?

    Das wir mit den Kartenpreisen nicht der Billigheimer sind, sollte allseits bekannt sein. Gefühlt von dem, was ich in den letzten Jahren in auswärtigen Stadien bezahlt habe, würde ich uns im Mittelfeld verorten.

    Preiswert ist Berlin mit seinen knappen 19€ für einen Sitzer, Paderborn hatte den Sitzer mit Sichtbeschränkung für 55€ im Portfolio, und Lemberg hat den Vogel mit 4,50€ für einen Sitzer abgeschossen.

    Ich sitze auf der Süd (Unterrang) und zahle umgerechnet 36,92€ pro Spiel.
    Wenn ich die Lage der Sitzplätze in den Auswärtsspiele mit in Betrachtung einbeziehe, dann sind viele Sitzplatzkarten auf dem selben Niveau.
    Sitzer unter 33€ sind selten geworden, und man sitzt in der Ecke oder im Oberrang.
    Es wäre schön, wenn wenigstens die Vereinsmitglieder einen Rabatt auf die Kartenpreise bekommen würden.

  6. Nordlicht sagt:

    Tönnies schuldig für den € 200 Mio Euro Schuldenberg. Warum überrascht mich dieser Einwurf hier nicht.

    Soweit ich mich entsinne, hatten wir ein Grossteil dieser Schulden schon unter Assauers Zeiten und dort auch die Schechter-Anleihe.

    Die Arena steht in den Bücher der Tönnies Lebensmittel GmbH?? Wie kann so etwas denn angehen?? Gibt es nicht eine Tönnies Arena und es ist es evtl diese??

    Aber ich kann mich auch in allem täuschen. So genau verfolge ich Clemens Tönnies Treiben nicht.

  7. deuserband sagt:

    @JS
    Ich hätte da ein Angebot zu machen
    Bitte PN!

  8. derwahrebaresi sagt:

    @Die Donnerhalle selbst aber steht zwischenzeitlich (lt. Wikipedia) zumindest teilweise als Beteiligung in den Büchern der Tönnies Lebensmittel GmbH & Co. KG.

    Hierzu habe ich auch nichts gefunden!

  9. Roman sagt:

    >>Lemberg hat den Vogel mit 4,50€ für einen Sitzer abgeschossen.

    Das Durchschnittsgehalt in der Ukraine liegt bei 150 Euro. In der Relation sind da 4,50 Euro aber viel.

    >>Es wäre schön, wenn wenigstens die Vereinsmitglieder einen Rabatt auf die Kartenpreise bekommen würden.<<

    Warum?

  10. Ney sagt:

    @Nordlicht
    Laut http://schalke-news.de/2015/se.....mdkapital/ (Abbildung unten auf der Seite) lagen die Verbindlichkeiten schon 2003 auf dem Niveau von ca. 2010/11. Tönnies ist übrigens im Aufsichtsrat seit 1994, Aufsichtsratsvorsitzender seit 2001.

  11. Torsten sagt:

    Ich sitze auf der Süd (Unterrang) und zahle umgerechnet 36,92€ pro Spiel.
    Wenn ich die Lage der Sitzplätze in den Auswärtsspiele mit in Betrachtung einbeziehe, dann sind viele Sitzplatzkarten auf demselben Niveau.

    Hierbei vergleichst Du Deinen umgerechneten Dauerkartenpreis mit Tageskartenpreisen. Vergleicht man die Dauerkartenpreise, ist mein erster Eindruck, dass Schalke am oberen Ende der Skala liegt. Südkurve Unterrang auf Schalke kostet 627,50 Euro.

    Dauerkarte vergleichbare Plätze („Gegenkurve“, Sitzplatz, Unterrang, zentral) kosten bei …

    Bayern München: 510 Euro
    Borussia Dortmund: 550 Euro
    Bor. Mönchengladbach: 365 Euro
    Mainz 05: 457 Euro
    Hamburger SV: 411 Euro

    Bei Gladbach, Mainz und Hamburg sind es schon die Preise für die kommende Spielzeit, bei München und Dortmund noch die der abgelaufenen Saison. Die Auswahl dieser Beispiele verlief nach Gutdünken. Sollte ich heute Abend noch Zeit haben, editiere die diesen Beitrag vielleicht noch und komplettiere die erste Liga .. ma’kucken.

  12. derwahrebaresi sagt:
  13. Netsmurf sagt:

    Du hast natürlich Recht Torsten!

    Ich habe den Fehler gemacht und unterschiedliche Produkte verglichen.
    Es ging bei mir um den Preis/Spiel aus der Sicht für einen Sitzplatz als Schalke-Fan.
    Danke für den Hinweis und Deinen prompten Service bei der Ermittlung der Kosten.

    Dortmund überrascht mich dann um so mehr, die haben ja deutlich mehr Kapazität und sind trotzdem mit sportlichen Preisen unterwegs.
    Bei den Bayern wissen wir ja seit Hoeness, das die Fans nur geduldete Masse sind ;-)

    Roman sagt:
    >>Es wäre schön, wenn wenigstens die Vereinsmitglieder einen Rabatt auf die Kartenpreise bekommen würden.<<
    Warum?

    Weil das in vielen Vereinen Usus ist, das den eigenen Mitglieder, die sowieso schon jährliche Mitgliedsbeiträge an den Verein abführen, Vorteile eingeräumt werden.
    Der Slogan unseres Verein heißt doch „Wir leben Dich“

    Beispiel ADAC: Du bekommst bei allen Serwaysraststätten als ADAC-Mitglied 10% auf alle Kaffeegetränke. Das ist doch zumindest eine kleine Anerkennung.

  14. leoluca sagt:

    Karten-Rabatt für Vereinsmitglieder?

    Ich finde, das wäre Vereinsmeierei.

    Wir sind doch nicht der ADAC.

  15. andres sagt:

    in dem Zusammenhang frage ich mich, wieviele Karten überhaupt in den freien Verkauf gehen? Der Bonus für Mitglieder besteht ja schon quasi in der Verfügbarkeit von Karten

  16. blues sagt:

    Tönnies Firmenbeteiligung an der Arena: David Schraven von den Ruhrbaronen hat dazu 2009 folgendes berichtet:

    http://www.ruhrbarone.de/schal.....ieben/3256

    Warum ist die Beteiligung an der Arena auch nach fast 10 Jahren nicht wieder zurückgekauft worden? Weitere Frage: zu welchen Konditionen und zu welchem Preis erfolgt der Rückkauf?

  17. Horst sagt:

    Noch mehr Geld von den Fans: Bis zu 50 Millionen Euro: Schalke plant neue Ausgabe von Anleihepapieren
    Auweija! Herr Peters wurschtelt seid 20 Jahren erfolglos im Schalker Sumpf als Finanzvorstand herum und braucht jetzt wegen seiner „Fähigkeiten“ mal wieder Geld von den Fans. Das Ganze Desaster auch noch als Optimierung der Finanzierungsstrukturen zu betiteln ist an Arroganz und Frechheit kaum zu überbieten.

  18. Alex sagt:

    @Horst: ohne jetzt im Detail drin zu stecken, aber ich glaube, dass du mit deiner Einschätzung falsch liegst. Es wurde ja in den Medien bereits gesagt, dass das „neue“ Geld ausschließlich dazu dient, alte Kredite auszulösen. Am Ende hat man dann genauso viele Schulden, aber zu einem günstigeren Zinssatz. Das macht unter diesen Voraussetzungen auch sehr viel Sinn, denn vor ein paar Jahren waren die Zinsen vergleichsweise hoch und derzeit sind sie sehr niedrig. Jeder Hausbesitzer sollte (wenn er denn noch Schulden abbezahlen muss und seine Bank es zulässt) ähnliches machen. Insofern könnte man das tatsächlich als „Optimierung der Finanzierungsstrukturen“ sehen.

  19. crisscross04 sagt:

    Das ganze nennt sich Marktwirtschaft und folgt den uralten Regeln von „Angebot und Nachfrage“. Aber OK, Preiserhöhungen sind nie schön. Aber hatten wir das Thema nicht schon bei den Trikots?!

    Aber interessant ist es schon, wie ein einfacher Blogbeitrag über Kartenpreise ganz schnell wieder bei der üblichen „Tönnies“ Kritik landet.

    Zurzeit kommt es mir hier so vor, dass jeder Blog-Beitrag, egal ob er sich mit dem Thema Trainer, Spieler, Manager, Trikotgestaltung etc. befasst, ganz schnell immer wieder bei der Tönnies_Pro_und_Kontra-Thema landet.

    Ganz klar, Tönnies polarisiert. Aber tut er das nicht schon immer? In meiner Wahrnehmung war es doch in dieser Saison sehr ruhig um ihn. Warum also dieses Thema immer wieder neu auffrischen? Ich weiß: Dumme Frage!
    Ganz klar, es steht eine Wahl an. Daher werden auch hier anscheinend ordentlich die Säbel gerasselt.

    Ehrlich?! Mir geht das echt auf´n Keks, dass jedes Thema „vertönniest“ wird. Aber vielleicht irre ich mich und er ist doch an allem schuld!? Und Tönnies wird abgewählt und alles wird gut – wie auch schon unter Assauer – damals war auch echt alles besser! (Ironie off)

    Ich bin auf alle Fälle froh, wenn die JHV bald vorbei ist und wir uns wieder den reinen, unpolitischen Fußballthemen widmen können. Aber wenn Sané zu den Bayern geht – ist das weniger politisch?! Humor hilft. Meistens! ;-)

    Glück auf!

  20. StanLibuda sagt:

    Mahlzeit!

    Ich kann nicht meckern, mein Preis hat sich um genau einen Euro
    erhöht. Damit kann ich leben. ;-)
    Grundsätzlich wäre ich ja bereit, mehr zu bezahlen, wenn das Geld
    für Spieler, Infrastruktur oder ähnliches investiert würde.
    Also, wenn ausschließlich der Verein davon profitieren würde.

    Mal davon abgesehen finde ich unsere Halle für zu klein geraten.
    Mit der Fanbasis hätte man ein Stadion mit mind. 75 000 Zuschauer
    bauen sollen.

    Aber, auf mich hört ja keiner.. …

    In diesem Sinne
    Glückauf

  21. McP sagt:

    Donnerstag (ca. 19 Uhr) und Freitag (ca. 21 Uhr) sind übrigens die ersten Spieltage für Schalke in der League of Legends. Jeder Punkt zählt auf dem Weg zur Weltmeisterschaft. Wer so ein halbes Auge auf die Entwicklung von Schalke eSports werfen möchte, kann z.B. auf Twitter folgen https://twitter.com/S04EsportsDE

  22. Netsmurf sagt:

    Horst sagt:
    30. Mai 2016, 16:31 Uhr #
    Noch mehr Geld von den Fans: Bis zu 50 Millionen Euro:

    http://www.onvista.de/news/fc-.....n-33852039
    Zitat:
    …….
    Die Mittel dienen allein der Rückzahlung der bestehenden Anleihe, es werden keine zusätzlichen Verbindlichkeiten aufgenommen.
    …….

    Purer Wahlkampfbeitrag – normal sollte Torsten so einen Schwachfug gleich löschen. Das TFF-Niveau läßt grüßen.
    Kannst dann meinen Post gleich mitlöschen, weil er dann ja Gegenstandslos wird.

  23. JS sagt:

    @Ney & @deuserband

    Danke für die Antw. ! Konnte heute zahlreich zuschlagen….

  24. Nordlicht sagt:

    @crisscross04 – vielen Dank für deinen Beitrag!!!!!!

Schreibe einen Kommentar