Das Warten auf die Zwei

Keep calm and don’t care ’bout Testspiele. Das gilt auch wenn man gewonnen hat. Zwar ließ es sich ganz gut an, was man beim gestrigen 2:1 gegen Bologna unscharf beobachten konnte. Aber es war eben letztlich nur eine Trainingseinheit, bei der 22 Schalker zum Einsatz kamen und bei der vermutlich zu keinem Zeitpunkt eine Elf auf dem Platz stand, die auch in der Saison so aufgestellt werden wird.

Dies gilt nicht nur, aber auch, weil noch zwei Verstärkungen verpflichtet werden sollen. Auf diese wartet die Schalke Nation nun – naja, ich zumindest. Als Ersatz für Leroy Sané soll noch ein Außenbahnspieler kommen. Außerdem steht noch ein ballerobernder Sechser aus. Dass es einen solchen bräuchte, davon wird seit Christian Heidels Amtsantritt auf Schalke ständig gesprochen.

Ursprünglich hatte sich der Manager zum Ziel gesetzt, den Kader bis zum Trainingslager in Österreich komplett zu haben. Heute ist Freitag, bis Montag bleibt der Tross der Blauen in Mittersill. Die Neuzugänge werden wohl keine Alpenluft mehr schnuppern. In 15 Tagen steht im DFB-Pokal das erste Pflichtspiel an, in 22 Tagen geht es in Frankfurt um Bundesligapunkte. Wieviel Training die heute noch unbekannten Neu-Schalker bis dahin mitgemacht haben werden, wie gut Baba und Coke bis dahin integriert werden konnten? Ma’kucken.



20 Kommentare zu “Das Warten auf die Zwei”

  1. SpeedGlas sagt:

    Bei Coke und Baba bin ich recht zuversichtlich, dass sie schnell fußfassen. Baba kennt den Trainer und scheint einen guten Draht zu Asamoah zu haben. Coke hat schon ein gewisses internationales Format und Routine, die ihm helfen wird. Auf einen neuen Sechser warte ich auch sehr gespannt. Es ging ja vor kurzen das Gerücht von Schweinsteiger um, von dem ich mir aber nicht sicher bin, ob ich ihn auf Schalke sehen will. Spielerisch ist er natürlich top, keine Frage. Aber er ist seit der WM 2014 verbraucht und wird wohl nicht mehr zu alter Form zurückfinden. Für die Außenbahn wird es glaube ich schwer einen adäquat Ersatz zu finden, obwohl ich das für absolut Notwendig halte, weil schon der Abgang von Fárfan nicht wirklich kompensiert wurde.
    Aber seit Heidel das Ruder in der Hand hat und ich die von ihm geholten Spieler bis lang als echte Verstärkung sehe, werde ich auch vorsichtig optimistisch. Ich hoffen, ich habe mich nicht zu weit aus dem Fenster gelehnt, als ich gesagt habe, dass wir 9 Punkte aus den ersten 3 Spielen holen.

  2. blues sagt:

    Du hast deinen blau-weißen Schal gespannt zwischen deinen hochgehalten Armen und stimmst in großen Schalker Arneachor ein: „Glück auf, Glück auf! Der Steiger kommt,…“. Du bist der Chor, du bist Schalke und dann läuft schweinSTEIGER ein. Ich mag es mir gar nicht vorstellen. Aber auch Kedira und Effe sind bereits glücklicherweise an uns vorbeigegangen.

  3. Roman sagt:

    Ich las letztens davon, Schweini verdiene bei ManU 14 Mio. Euro p.a.

    Ob er das durch Trikotverkäufe auf Schalke wieder herausholt?

    Die Leute im Medicos wollen ja auch bezahlt werden.

  4. Luca Brasi sagt:

    Das wir 2 Leute auf RA und als „ballerobernder 6er“ noch brauchen seh ich nicht komplett so bzw. möchte dass differenzieren:
    1. Ersatz für Leroy: Ich denke mal dass wir diese Säsong den Breel dort einfach mal ausprobieren sollten. Fremde Liga, Hunter schlanker und trifft und somit gesetzt. Wieso nicht den Breel auf RA sezten?! Außerdem haben wir in dem Bernie einen kleinen Asa, an dem wir hoffentlich nocht zukünftig viel Freude haben könnten. Und wenn wir jetzt einen Etablierten ihm vor die Nase setzen weiss ich nicht.

    2. Ballerobernder 6er: bisher haben wir nur Geis und Goretzka und jetzt den Aogo….so nen richtigen LEADER haben wir da noch nicht darunter. Ich denke bischen ERfahrung würde uns da gut tun und wir sollten ruhig bischen mehr investieren. Wie der jetzt heissen wird bleibt abzuwarten…nur im heutigen Fußball ist das fast die wichtigste Position mit, da sollten wir nicht kleckern, sondern klotzen!

  5. Zeitspieler sagt:

    Als Sanè Ersatz hätte ich gerne Serge Gnabry, der müsste dann aber links vorne spielen, rechts kann ja der Schweitzer spielen. Dieser Gnabry scheint mir auch defensiv giftig zu sein. Für die 6er Position wünsche ich mir, dass Weinzierl den Kaan Ayhan in Form bringt. Hoffentlich hat sich Goretzka nicht allzu sehr verletzt.

  6. Torsten sagt:

    @Luca Brasi:

    Das hatte ich mir ja nicht ausgedacht oder gewünscht, das wurde von Christian Heidel so formuliert. Ursprünglich sollte der 6er tatsächlich ein erfahrener Spieler sein. Dann hieß es, das sei nicht zu realisieren, es würde wohl doch ein jüngerer Spieler werden. Meines Erachtens ist das okay, da Schalke mit Coke und Naldo schon ordentlich „Erfahrung hinzugewonnen hat“.

    @Zeitspieler:

    An Kaan Ayhan glaube ich nicht mehr. Ich denke nicht, dass man auf ihn bauen kann. Sollte er sich doch noch in den Griff bekommen ist das „nice to have“.

  7. CarstenS04 sagt:

    unsere neugeformte Defensive wird uns hoffentlich viel Freude machen
    wobei ich mich schon frage wer sich erst mal auf der Bank wieder findet

    der Stambouli würde mir schon gut gefallen gerade kommt aber ein neuer Name auf den Tisch

    Mario Lemina von Juventus! Heidel soll angeblich mit der Alten Dame schon klar sein und die Ablöse von 23Mio hat leichten Schluckauf bei mir verursacht…

    ich denke mal Aogo, Ayhan und auch Sam könnten noch transferiert werden!

    Kola, auf den angeblich AS Rom interessiert ist will den Kampf mit Baba annehmen!

    einen gleichwertigen Flügelpflitzer…. schwierig! ich würde dann gerne jemanden sehen wie Taison von Shakhtar Donetsk…

    genug Glaskugel^^

  8. Phipser sagt:

    Weiß man schon, wie schlimm Goretzkas Verletzung vom Spiel gestern Abend ist? Muss man für ihn evtl auch Ersatz holen?

    @Carsten

    Beim glaskugeln bin ich gerne dabei!

    Ich würde gerne Vlasic bei uns sehen:
    18 Jahre und spielt seit 2 Jahren 1. kroatische Liga (52 Spiele) und EL (1) (Quali (16)).

    Für mich klingt es etwas danach, dass Stambouli die Option war, für den Fall, dass Sané bleibt. Und jetzt wo Heidel das Geld hat, versucht man es bei Lemina.

  9. Torsten sagt:

    Mal ehrlich, dass S04 für einen Spieler, der gerade für knapp 10 Mio den Club gewechselt hat, plötzlich 23 Mio bieten soll, um ihn rauszukaufen, klang von Beginn an etwas abstrus, nicht?!

  10. CarstenS04 sagt:

    deswegen ja auch mein Schluckauf^^

  11. Klopenner sagt:

    Genau genommen hat er den Verein schon vor einem Jahr gewechselt und Juve hat gerade die Kaufoption gezogen. Die 9,5 Mio sind da gut investiert. 23 Mio dagegen sind schon heftig übertrieben und das traue ich Heidel dann auch nicht zu Juve einfach so 14 Mio in den Arsch zu schieben. Aber ein guter Transfer wäre er ohne Zweifel gewesen.

    Zu Stambouli oder zu seinem Spiel weiß ich nichts, aber was man so liest, ist er wohl ebenfalls ne gute Alternative.

    Bin gespannt was Heidel und Weinzierl sich noch für die 2 Positionen überlegt haben. Hoffentlich ist bei Goretzkas Schulter nichts schlimmeres kaputt. Allerdings ist es auffällig, dass es wieder die Schulter betrifft. Da ist er also mächtig anfällig…

  12. CarstenS04 sagt:

    aber wir hatten das ja schon öfter das die abgebende Konkurrenz die vorher geflossenen Einnahmen durchaus wahrgenommen haben und plötzlich Spieler eine Preisexplosion erfuhren… siehe Kostic von Vfb

  13. Phipser sagt:

    @Torsten

    So absurd fand ich das gar nicht.
    Zunächst, wie schon von erwähnt, wurde die Ablöse von Juve an Marseille im Zuge der Leihe im letzten Sommer festgelegt.
    Es wäre zudem nicht das erste Mal, dass ein Verein die (Rück-)Kaufoption zieht, um den Spieler danach teuerer weiter verkaufen zu können. (Leipertz, Kimmich…)
    Außerdem steht Juve (angeblich) kurz vor dem Verkauf von Pogba. Sie sind also nicht auf zusätzliche Einnahmen durch den Lemina-Verkauf angewiesen, sondern würden sich vielmehr selbst gerne noch verstärken. Lemina kann in dem Fall nur bei einem großzügigen Angebot gehen.
    Zuletzt muss man noch berücksichtigen, dass leider kein Überfluss an bezahlbaren, wechselwilligen Sechsern besteht. Auch weil schon August ist und viele Spieler schon gewechselt sind.

  14. Torsten sagt:

    Coke fällt mit Kreuzbandverletzung aus. Unfassbar.
    http://www.schalke04.de/de/akt.....-213-.html

  15. leoluca sagt:

    Ja, unfassbar. Laut Transfermarkt hat Coke in den vergangenen sechs Jahren nur 7 Spiele verletzungsbedingt verpasst. Er war nur 36 Tage insgesamt verletzt.

  16. McP sagt:

    Schade, ich wollte gerade schreiben, wie sympathisch ich ihn finde. Ist natürlich immer noch so, aber umso „schader“ die Verletzung. Ich habe neulich ein kurzes Interview von ihm gesehen und da ist er mir sofort ans Herz gewachsen. Spricht fließend englisch, will 5-7 Jahre bei Schalke bleiben, fängt sofort mit Deutsch lernen an (seine Familie auch). Dazu war er das Herz und die Seele des dreifachen Euro-League-Siegers. Was eine dämliche Verletzung. Komm bloß wieder für die K.O. Spiele in der Euroleague! Für alle!

  17. Chris sagt:

    Ein schwerer Schlag ist der Ausfall von Coke. Deshalb mag ich auch die Vorbereitungszeit überhaupt nicht. Man bangt jeden Tag, dass solche Meldungen eben nicht kommen.
    Hatte mich schon gewundert, warum Coke ohne Training und nach einigen Tagen mit viel Flugzeugsitzen direkt in das Spiel geworfen wurde.
    Hoffen wir, dass das Band doch nur angerissen ist. Hatte mich sehr darauf gefreut, ihn auf dem Platz zu sehen.

    Warum hat Fährmann eigentlich nicht gespielt. Ist der auch verletzt? Habe ich da etwas verpasst?

  18. idioteque sagt:

    Eine Halbzeit in einem Freundschaftsspiel ist eigentlich weniger Belastung als eine Trainingseinheit in der Vorbereitung. Das Verletzungsrisiko ist bei einem Spieler meines Wissens am höchsten, wenn er gerade anfängt unter einem Trainer zu trainieren, einfach weil jeder Coach anders arbeitet, was Belastung angeht und der Körper sich umstellen muss. Dass das dann genau beim ersten Testspiel passiert und dann auch noch so gravierend ist, ist dann vor allem sehr großes Pech. Zumal Coke doch vorher schon mit der Vorbereitung bei Sevilla angefangen hatte (+ mindestens eine Einheit bei Schalke), oder nicht? Dann sollte seine generelle Fitness eigentlich kein Problem gewesen sein.

  19. Steffen sagt:

    Sowas sind müssige Spekulationen finde ich, generell sollte jemand der schon seit vielen Jahren Leistungssport auf Spitzenniveau betreibt auch nach einer Trainingspause (die, wie wir wissen, keine vollständige Trainingsfreiheit bedeutet) ein weiterhin ausreichend hohes Grundniveau haben um die Belastungen im Rahmen eines Spiels zu kompensieren. Bei einer gespielten Halbzeit halte ich eine entsprechende generelle und muskuläre Ermüdung die zu einer erhöhten Gefahr für den Bewegungsapparat führt für eher unwarscheinlich.

  20. CarstenS04 sagt:

    nach Baba würde ich vorschlagen noch einen weiteren Spieler aus London auszuleihen

    die Blues bieten Cesz Fabregas an… zwar wohl in Italien zum Verkauf aber warum nicht mal anfragen… der Deal mit Baba ging auch still und leise über die Bühne!

    für mich ein Top Mittelfeldspieler

    ich schreib es dem Heidel mal^^

Schreibe einen Kommentar