Blauer Salon – Der Schalke Podcast: Folge 17

Folge 17 war eine Outdoor-Aufnahme, nicht ganz auf, aber ganz nah an heiligem Boden. In dieser Folge sollte es um Erinnerungen ans Parkstadion gehen, der Schalker Heimspielstätte von 1973 bis 2001. Der perfekte Gast dazu war Stefan Barta, der schon ein Buch über das Parkstadion schrieb und auf Schalke auch für seinen Einsatz in der viaNOgo-Gruppe oder als Wahlausschussmitglied bekannt wurde.

Für Herrn Pepo war dieses Thema ein sehr besonderes. Für ihn, wie für ganz viele Schalke, bedeutete das Parkstadion den örtlichen Ursprung ihres Fandaseins. Also schwelgte er mit Stefan in Erinnerungen, zum Teil unterstützt von Videos, die wir im Blog des Podcasts verlinkt haben.

Ich selbst hielt mich in dieser Folge zurück. Zwar hatte ich mich 1991 in diesen Club verkuckt, bis zu meinem „Coming Out“ dauerte es aber noch eine Weile, so dass meine Zeit als Schalker erst zur Arenazeit begann. Meine Geschichte, die ich im Podcast nie zu erzählen Herrn Pepo versprechen musste, die sich aber hier nachlesen lässt.

Auf der Webseite blauer.salon gibt’s die Feeds zum Abonnieren unseres Podcasts. Dort lässt sich auch ein Feedback hinterlassen; oder gleich hier. Außerdem lieben wir Feedback und Herzchen via Twitter oder Kommentare und Likes bei Facebook. Und falls ihr uns nicht in eine Arena-Loge einladen möchtet könntet ihr uns wenigsten bei iTunes positiv bewerten.



4 Kommentare zu “Blauer Salon – Der Schalke Podcast: Folge 17”

  1. Flo Kno sagt:

    Danke für die Folge :).

    Sind diese YouTube Videos irgendwo verlinkt?

  2. Andreas sagt:

    meinst du die vom blauen.salon?

    Countdown:
    https://www.youtube.com/watch?v=IMMBMJF3-6w

    Ein Verein feiert Auferstehung
    https://www.youtube.com/watch?v=dXs_vg6eFXo

    Schalke – Köln Hooligans 2
    https://www.youtube.com/watch?v=2Dyt6q0qbzw

  3. Rainer sagt:

    Ja, sehr cool. Wie immer, fand ich den Teil mit der Biervorstellung überflüssig (im wahrsten Sinne des Wortes…), den „sportlichen“ Teil etwas dünn (im Vergleich zu diesem Blog) und den inhaltlichen Schwerpunkt wirklich super. Ihr habt mich, gemeinsam mit Eurem Gast, Stefan Barta, auf eine spannende Zeitreise in’s Parkstadion mitgenommen. Danke dafür!

  4. DevonMiles sagt:

    Ich fand den Podcast auch mal wieder super – klar, das sportliche war mir auch erst zu kurz gekommen – aber erstens soll der Podcast ja eben nicht primär tagesaktuell sein und zweitens haben mich die Erzählungen vom Parkstadion doch sehr fasziniert und auch mitgenommen – besonders das letzte Spiel im Parkstadion. Ich war mit einem Kumpel (Bayernfan!) dort, wir hatten keine Karten und standen mit vielen anderen während der ersten Halbzeit vor verschlossenen, von Polizei bewachten Toren. Wir haben uns dann zu zweit durchs Gebüsch geschlagen und tatsächlich eine Lücke im Bauzaun um die neue Arena entdeckt. Da sind wir durch, quer über die Baustelle, dann ab ins Parkstadion und haben die zweite Halbzeit auf dem Gitterzaun oben zwischen Nordkurve und Gegengerade gesehen. Das wirklich krasseste Spiel für mich. Beim Abfiff ist mein Kumpel vom Zaun geklettert, er war traurig, ich oben am jubeln, bis dann klar war, nix gibts. Ich konnte nur ungläubig aufs Feuerwerk gucken. Unten stand mein Kumpel und fing an sich zu freuen (Bayernfan!!!), bis ein Schalker ihm heulend um den Hals fiel und schluchzte „Ist es wahr? Die Bayern?“…

    Ich muss dem Pepo auch zustimmen – was ihr da macht ist wirklich ein Premiumpodcast. Die Gäste, die Themen, die Gesprächsführung, die verschiedenen Meinungen, echt Premium.
    Ich find den Biertest auch immer die schwächste Stelle im Podcast, aber das macht nix, zum einen, weil ich selber großer Bier Fan bin (ich wohne auch noch direkt neben nem Craft-Beer-Shop) und zum anderen macht es euch Spaß und solange ihr Spaß habt macht ihr den Podcast und das ist das Wichtigste.
    Was macht ihr eigentlich wenn ihr mal tatsächlich in eine Loge eingeladen werdet? Gibts dann ein neuen Running-gag oder wollt ihr dann nochmal in eine Loge? ;)

Schreibe einen Kommentar