U17 im Halbfinale, Stephan Schmidt nach Würzburg

Schalke 04, das ist nicht nur der Bundesliga-Kader. Die Knappenschmiede, das ist nicht nur die Mannschaft Norbert Elgerts. Schalkes U17 wurde in dieser Saison mit neun Punkten Vorsprung Westdeutscher Meister. Heute vor einer Woche gewannen sie den Westfalenpokal. Nun stehen sie im Halbfinale der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft. Spätestens nach dem Finale wird die Mannschaft allerdings ihren Trainer verlieren.

Das Halbfinale wird in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Heute um 18 Uhr spielen die Blauen in Kirchheim bei München gegen die U17 des FC Bayern. Das Rückspiel ist dann die Empfehlung zum Wochenende: Wer Lust auf guten Fußball hat, bei dem nicht an jeder Ecke Werbung rappelt, wer Bier und Bratwurst auch mal in bar bezahlen und sich dafür nicht ewig anstellen will, der kann an solchen Jugendspielen seinen Spaß haben! Anstoß ist am Sonntag um 11 Uhr, auf der Platzanlage der Gesamtschule Ückendorf, Bochumer Str. 190.

Stephan Schmidt, der Cheftrainer dieser Schalker Mannschaft, wird den Club nach der Saison verlassen und den Trainerposten bei Zweitligaabsteiger Würzburger Kickers übernehmen. Schmidt wurde als Trainer der U19 des VfL Wolfsburg bereits einmal Deutscher Meister im Jugendbereich, bevor er die Profimannschaft des SC Paderborn übernahm und dort Vorgänger von André Breitenreiter war. Er wurde einem breiten Publikum durch seine Darstellung in dem Dokumentarfilm „Trainer!“ bekannt. Dort wirkte er wenig sympathisch. Ihm oblag die Rolle des Schnösels, der über die Maßen von sich eingenommen war und dennoch in Paderborn scheiterte.

Nach einem weiteren Engagement bei Energie Cottbus unterschrieb Stephan Schmidt im Sommer 2015 in Schalkes Knappenschmiede einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Vor einer weile entschied sich Schalke 04, die Jugendtrainer im B-Jugendbereich ihre Jahrgäng begleiten zu lassen. Stephan Schmidt übernahm Schalkes U16, mit der er zur U17 „wuchs“ und nun die Chance hat, einen weiteren Meistertitel im Nachwuchsbereich zu gewinnen. Eben bevor er einen zweiten Anlauf bei den „Herren“ nimmt, in Würzburg, in der dritten Liga. Stephan Schmidt ist erst 40 Jahre alt.



6 Kommentare zu “U17 im Halbfinale, Stephan Schmidt nach Würzburg”

  1. RWDJojo sagt:

    Vor einer weile entschied sich Schalke 04, die Jugendtrainer ihre Jahrgäng begleiten zu lassen. Die einzige Ausnahme ist dabei Norbert Elgert, der stets die U19 trainiert
    Die Rotation betrifft lediglich den B-Jugendbereich (U16 und U17). Ein Trainerübergang von der U15 in die U16 war nie vorgesehen. Daher ist die U19 keine Ausnahme *Klugscheißermodus off*

    Die starke U17 mit fast nur Altjahrgängen und eine ebenfalls jetzt schon starke U19 (fast nur Jungjahrgänge) lassen die Hoffnung zu, dass Schalke in den nächsten 2 Jahren eine extrem starke U19 haben wird, die dann sicherlich auch wieder um die Deutsche Meisterschaft mitspielt. Und noch wichtiger… wieder möglicher Nachwuchs für die Profis!

  2. Torsten sagt:

    Danke für den Hinweis, ich habe den Satz editiert.

  3. Rattenjagd sagt:

    klar unsere Jugend ist Klasse und bringt jede Menge in die Kasse. Sportlich bringt es uns nicht weiter. Sobald jemand aus der Jugend wie z.b
    Neuer hochkommt wird er spätestens in 3 Jahre verkauft, wir brauchen eben das Geld – es ist bei vielen Vereinen die eine gute Jugendarbeit haben z.b Ajax auch so. Es hält die Vereine am Leben aber nur in finanzielle Hinsicht. Gefahr dabei ist das “ ausbluten “ irgendwann wird die Lücke immer grösser und die sportliche Qualität immer schlechter genau an diesem Wendepunkt sind wir nun. Auch hier kann man wieder auf Ajax sehen die sind viele Jahre verschwunden nun wieder da.. aber wie lange wohl noch ?

  4. Torsten sagt:

    „Wir brauchen eben das Geld“ war nicht der Grund für die Wechsel von Neuer, Sané, Draxler oder Matip. Die waren letztlich zu gut für einen Club der Stufe, auf der S04 steht (Neuer, Sané), oder wollten von sich aus nach langer Zeit im Club einen Wechsel (Draxler, Matip).

    Gegen solche Wechsel richten 99% aller Clubs nichts aus.

  5. Kara sagt:

    Wir brauchen am Sonntag wirklich viel schönen Fußball und viel Support.
    Wir haben das Hinspiel gerade 0:3 verloren.

  6. Rattenjagd sagt:

    HAMMMMMER !!!!!!! Ich fall vom Stuhl !! Weinzierl steht kurz vorm aus. Domenico Tedesco wurde auf der Schalker Geschäftstelle gesehen ( Trainer von Aue ) Hammer !!! Das wäre wohl für Domenico Tedesco der Aufstieg überhaupt er ist erst seit 3 Monate Trainer !! Könnt ihr hier auch lesen : http://www.sportbuzzer.de/arti.....weinzierl/

Schreibe einen Kommentar