Von DU nach GE – erst mal Pause

Bislang kam dieses Blog aus Duisburg. Demnächst kommt es aus Gelsenkirchen. Ich habe gerade recht viel zu tun, mich um viel zu kümmern. Deshalb tritt zwar nicht meine Liebe zu Schalke 04, wohl aber die Priorität zum Schreiben dieses Blogs in den Hintergrund. Hier ist deshalb erst mal Pause. Hier geht es erst am 11.09. weiter, nach dem Spiel der Blauen gegen den VfB Stuttgart.

Ich bin Duisburger. In Neudorf wuchs ich auf. Die erste große Liebe wohnte in Hochfeld. Ich zog nach Wannheimerort. Zwischendurch versuchte ich, in Rheinhausen, in Friemersheim, auf der anderen Rheinseite glücklich zu werden. Es misslang, es war zu weit weg. Ich zog wieder nach Wannheimerort, bis ich mit meiner heutigen Frau zurück nach Neudorf zog, um dort unsere kleine Familie zu gründen. Als die Kinder größer wurden, als wir ein Kinderzimmer mehr brauchten, als klar wurde, dass meine Frau krank ist und eine behindertengerechte Wohnung brauchen würde, zogen wir nach Duissern.

Ich mag Duisburg. Den Norden kenne ich bis heute nicht, mein Duisburg geht von der Innenstadt bis Düsseldorf, und dort lässt es sich prima leben. Ich liebe den Stadtwald. Von dort aus kommt man über den Bereich der Regattabahn, im Sportpark Wedau, zum Naherholungsgebiet Sechs-Seen-Platte, ohne den Kopf unter den Bäumen hervorstrecken zu müssen. In Neudorf wuchsen unsere Kinder auf. In der katholischen Gemeinde St. Gabriel erfuhren wir, wie aus einem Ort eine Heimat wurde, der Leute wegen, obwohl uns nicht der Glaube dorthin führte.

Diese Leute gibt es immer noch, und auch sonst gibt es noch Freunde hier. Aber 2012, mit der Diagnose, ändere sich unser Leben. Sie und ich, seit 2001 zusammen, schworen uns, so lange es geht unseren Kindern eine gute Familie zu bieten. Gott weiß, dass wir alles dafür taten. Aber Jahr um Jahr wurde es schwieriger. Die Beziehung veränderte sich. Die krankheitsbedingten Konflikte wurden mehr. Ein Zusammenleben, das für alle immer wieder eine Ausnahmesituation bedeutet. Weshalb es so nicht weitergehen konnte. Weshalb wir beschlossen, uns zu trennen.

Die Idee ist, dass durch die Trennung die Konflikte des Alltags eliminiert werden. Dass die Zeit miteinander zwar weniger, aber dafür wieder gelassener, höherwertiger wird, dass man sich wieder auf einander freut. Ich werde ein alleinerziehender Vater zweier Kinder sein. Ich werde wieder „Single“ sein. Aber wir werden weiter für einander da sein. Wir werden uns weiter um einander kümmern. Und wir ziehen dafür nach Gelsenkirchen, weil wir davon überzeugt sind, dass das dort besser funktionieren wird.

In Gelsenkirchen-Resse wohnen viele Freunde von uns, und auch noch Familie meiner Frau. Sie ist dort aufgewachsen, und mit unserer Liebe wurden ihre Freunde auch zu meinen. Dort haben wir mehr „soziales Netzwerk“. Dort haben wir für die Kinder und mich bereits eine hübsche Wohnung gefunden. Die Wege werden kurz sein.

Es wird für uns alle ein neuer Lebensabschnitt werden. Die Kinder wechseln die Schulen, die Sportvereine. Man sucht sich neue Läden, neue Haltestellen, neue Ärzte, einen neuen Bäcker, bei dem man Sonntags Brötchen bekommt. Wir erleben Abschied und Ankommen. Wir erleben Vorfreude und Bedenken. Letztlich macht jede große Veränderung auch ein bisschen Angst. Jede große Veränderung fordert einen gewissen Respekt.

Dafür nehme ich mir nun die nötige Zeit. Dabei geht es auch um mich. Aber vor allem bin ich der gesunde Erwachsenen-Teil dieser Familie. Es ist an mir, meine Frau zu stützen und für die Kinder da zu sein. Meine Frau ist unglaublich stark. Wir haben unfassbar tolle und selbstständige Kinder, die scheinbar jede Situation meistern können und nie verzagen. Dennoch will ich gerade nichts mehr, als an ihrer Seite stehen, für den Fall, dass sie sich doch mal festhalten müssen.

Redet über Schalke! Habt Spaß an dem neuen Trainer! Ab dem 11. September bin ich wieder dabei, dann geht es hier weiter.

Glückauf.



42 Kommentare zu “Von DU nach GE – erst mal Pause”

  1. kram97_04 sagt:

    Lieber Torsten,
    dein Bericht hat mich wirklich berührt.
    Ich kann mir nicht vorstellen, wie sich deine Situation anfühlt (wie auch).
    Trotzdem wünsche ich euch viel Kraft und dass alles gut funktioniert.
    Glück Auf!

    Mark

  2. blues sagt:

    Das mediale Transfergetöse, die sommerlichen Marketing- und Vorbereitungsspiele, das Traingslager sowie die ersten drei Saisonspiele einfach auslassen, ist eine wunderbare Idee. Nachdem Kick gegen Paderborn, gehe ich sogar noch weiter: Das neue Schalker Spiel kann man wahrscheinlich erst ab der Rückrunde richtig einschätzen und bewerten…
    Dir und euch wünsche ich eine schöne Abschiedstour in Duisburg, einen auf vielen Ebenen gelingenden Umzug und ein gutes Ankommen in GE.

  3. Altix sagt:

    Hallo Thorsten,

    kein Fußballverein und kein Blog dieser Welt kann wichtiger sein, als die eigene Familie. Ich wünsche euch allen von Herzen die Kraft, die ihr benötigt, um eure anstehenden und zukünftigen Herausforderungen auch als Familie bewältigen zu können.

    Viele Grüße
    Michael

  4. Mane 04 sagt:

    da schließe ich mich gerne an…..alles gute für euch, euren umzug und euer neues leben….schön, dass es diesen block durch dich gibt….bis bald und glückauf aus unterfranken

  5. CarstenS04 sagt:

    moin moin

    ihr schafft das….

    Glück auf

  6. nedfuller sagt:

    Euch viel Kraft für den Start in GE.

  7. Michael sagt:

    Ich will mich gar nicht in Details ergehen, weil es mich erstens persönlich nichts angeht und zweitens ich auch gar keine Kenntnis über deine persönliche Situation habe. Aber ich habe hier immer gerne mitgelesen und werde das ab August auch weiterhin tun. Und Schalke verbindet ja auch irgendwie. Und deshalb wünsche ich dir alles Gute bei allen Aufgaben die bei dir anstehen undd das alles so wird, wie ihr euch das vorstellt… Blau-Weisse Grüße!

    Micha
    33rpmPVC.de

  8. Birgit Prigan sagt:

    Hallo Torsten, als ich Deine Nachricht gelesen habe, musste ich weinen. Ich kann mich sehr gut in eure Situation hinein versetzen. Auch ich bin nicht gesund. Aber ihr habt eine gute Entscheidung getroffen! Ich kenne einige Leute, wo genau dieses super funktioniert!!! Für eure Zukunft wünsche ich euch viel Kraft und Energie. Königsblaue Grüße, Birgit

  9. Torsten sagt:

    Da gibt es nicht mehr zu sagen als höchsten Respekt!!! Dir und deiner Familie alles Gute und viel Kraft!!!

  10. Carlito sagt:

    Auch ich schließe mich natürlich den Vorrednern an und wünsche euch alles Gute! Für den Umzug, aber auch und insbesondere für die Zeit danach. Drücke euch die Daumen, dass alles so passt, wie du/ihr euch es vorstellt!

    PS für die helfende Hand beim Umzug: meine Nummer haste ja, ich warte wie abgemacht dann auf Details, wann ich wo anzupacken habe. ;) Ich bin bereit! :)

  11. klopenner sagt:

    Auch mich hat dein Text wirklich sehr berührt und eine Gänsehaut beschert.
    Ich wünsche dir/euch auch alles erdenklich Gute für die nahe Zukunft mit Umzug und neuem Zuhause und für die fernere Zukunft mit der Bewältigung des Alltages und dem Umkurven von Hürden und Hindernissen.

    Familie geht immer vor, besonders aber noch wenn Kinder im Spiel sind. Da sich dein Leben doch sehr deutlich ändern wird ist eine Auszeit das einzig Richtige. Lass dir soviel Zeit wie du brauchst und setz dich nicht selbst unter Druck.

    Gutes Gelingen und wirklich alles Gute!

  12. dreiköpfiger Affe sagt:

    Erstmal cool, dass das mit der Wohnungssuche so schnell geklappt hat. Und mit dem Betreuungsplatz offenbar auch…doppelt cool, da das ja wohl kein Selbstläufer ist.
    Euch alles Beste!!!!!!!!

  13. Carsten04 sagt:

    hola,
    ich schreibe dir aus meinem urlaub.
    die sommerpause ist saure-gurken-zeit.
    das ist ein guter zeitpunkt urlaub zu machen .
    einzig die gerüchtelage des transfermarktes
    ist recht spannend.
    nun versuche ich mal wieder schalker nackenschläge wegzustecken und die letzte saison abzustreifen. mal wieder hoffnung auf eine neue saison.
    deine entscheidung finde ich voll ok und es ist mir lieber du machst eine längere pause – aber du kommst zurück.
    solange wünsche ich dir eine möglichst gute zeit. so gut wie eben möglich. und dass dir dein umfeld kraft dafür gibt.
    fare well und glück auf

  14. BlueNote sagt:

    Auch von mir die besten Wünsche Torsten, für die Blog-Auszeit und den familiären Neustart in GE.

  15. Rattenjagd sagt:

    “ Ab dem 11. September bin ich wieder dabei “ Du magst Trumb nicht so gerne ? Aber weisste was …in Resse bekommste schnell eins auf die F….e

  16. Günnie sagt:

    Alles Gute und auf bald.

  17. Nigbur 48 sagt:

    Ein sehr persönlicher und mutiger Einblick, den du uns da heute gibst. Alle guten Wünsche für den Umzug und den damit verbundenen Neustart. Auf dass sich die damit verbundenen Wünsche für euch erfüllen mögen. Ich freue mich langsam auf den Start der Saison und auf deine Rückkehr hier sowieso, auch, wenn es später wird als September. Nimm‘ dir alle Zeit, die du brauchst.
    Grüße aus Rheinhausen.

  18. WalterH sagt:

    Respekt und Anerkennung Eurer gesamten Familie; Dein Bericht hat mich (65 Jahre alt) zutiefst berührt. Euch allen alles Gute für die nächste Zeit.
    Bis demnächst wieder hier!

  19. Marc sagt:

    Das ist eine richtige Entscheidung, die Du getroffen hast.

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft und freue mich auf Deine Rückkehr.

  20. JS sagt:

    Hallo Torsten,

    ich kenne dich nicht persönlich, aber trotzdem hast du mir gerade einen tiefen Einblick in dein derzeitiges Leben und deine Gefühlswelt gewährt, was mich sehr berührt hat.

    Ich wünsche dir viel Kraft für das Heute und die Zukunft.

    Du schaffst das !

    Glückauf
    Jürgen

  21. Voice sagt:

    Sehr emotional. Wie ihr mit der Situation umgeht, Respekt. Ich hoffe, es klappt alles so wie ihr euch das vorstellt.

    Gutes Gelingen und bis demnächst.

  22. Flo Kno sagt:

    Alles Gute, ich freue mich auf den 11.9.!

  23. Basten 04 sagt:

    „Letztlich macht jede große Veränderung auch ein bisschen Angst.“

    Das ist wohl immer so, ich kenn das zur Genüge, aber die Angst treibt Dich voran und am Ende der Etappe bist Du stärker weil erfahrener.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie alle nötige Kraft, Ihr werdet es schaffen- weil Ihr es schaffen müßt.

    Freu mich drauf dann im September wieder was kluges von Dir zu lesen.

    Glück auf!

  24. Christian Müller sagt:

    Ich sage nur: herzlich willkommen, wir kriegen Euch Duisburger schon integriert ;).
    Wenn es was anzupacken gibt: Ihr wisst ja, wo Ihr mich findet…

  25. flanders25 sagt:

    „Wir glauben Erfahrungen zu machen, aber die Erfahrungen machen uns.“ (Ionesco)

    „Fata viam invenient.“ (Das Schicksal findet seinen Weg).

    Bis am 11.09. alles Gute auch von mir!

    Grüße und Glück auf!

  26. Grieche sagt:

    Eine starke Entscheidung, Torsten. Ich wünsche euch einen guten Anfang in Gelsenkirchen.

  27. Markus04 sagt:

    Aus der Ferne beurteilt, macht Ihr das richtig.
    Familie und annähernd glückliche Kinder sind das Wichtigste.
    Lass Dir Zeit.
    Du schuldest uns nichts.
    Priorität haben eure Kinder.
    Selbst wenn Du den Blog nicht weiterführen solltest, weil das Leben mal wieder anders plant als Du und Deine Frau, ist es ok und ich sage Danke für Alles bis hierhin.
    Euch viel Kraft und Glück

  28. Hüpp sagt:

    Respekt für den Umgang mit dieser schwierigen Situation und vor allem alles Gute für Euch!

  29. Chris sagt:

    Viel Kraft und alles alles Gute!
    Werde deine Zeilen nach den Spieltagen vermissen.
    Bis in den September.

  30. Simon sagt:

    Auch von mir alles Gute nicht nur für die kommenden Monate!

  31. Steffen sagt:

    Lieber Torsten, danke für soviel offene Worte und alles Gute für den Umzug und das Private!

  32. Ebbe 1904 sagt:

    Dein Text ist mir echt nahe gegangenen . Respekt für diesen mutigen
    Schritt . Wünsche die und deiner Familie alles Glück was man haben
    kann und viel Spaß in GE .

  33. Rjonathan sagt:

    Lieber Torsten, auch von mir alles Gute für den Neustart. Ich freue mich auf September! :-)

  34. Lesenswerte Links – Kalenderwoche 29 in 2017 > Vermischtes > Lesenswerte Links 2017 sagt:

    […] Torsten zieht Von DU nach GE – erst mal Pause. […]

  35. Miles sagt:

    Ich wünsche Euch, dass alles so aufgeht, wie Ihr Euch das vorstellt.

  36. leoluca sagt:

    Lieber Torsten, ich ziehe den Hut davor, wie Du und ihr euer nicht ganz leichtes Leben angeht und hoffentlich meistert. Kinder sind, so meine Erfahrung, nie eine Last, sondern immer ein großes Glück. Egal, was auch passiert, das Glück überwiegt. Ganz viel davon für euch!!!

    Ich freue mich auf den 11. September!

  37. Dr. Bu sagt:

    O,mann, Torsten, Dein Text geht nahe. Ihr seid eine unglaublich starke Familie. Finde das toll, dass Du diesen Teil Deines Lebens über Deinen blog mit uns Schalkern hier teilst. Schalker halten zusammen, so sollte es sein.
    Glückauf und wirklich alles Gute!

  38. Oskar Zirngiebl sagt:

    Torsten!

    Deinen Lieben und Dir alles Gute!
    Und: willkommen in GE!

  39. teamnullvier sagt:

    Glück auf, Torsten!
    Dir und deiner Familie, egal in welcher Konstellation, alles alles Gute!

  40. michael sagt:

    Torsten, du schaffst das………gute Eingewöhnungs- und Umgewöhnungszeit.

    Glück auf und bis September

  41. Nordlicht sagt:

    Moin Torsten

    Auch von meiner Seite aus Dir und deiner Familie alles Gute!! Hoffe die Eingewöhnungszeit geht schnell für euch.

    Freu mich schon auf September! Doch lass Dir alle Zeit der Welt.

  42. tobi sagt:

    Torsten,
    viel Kraft und Ruhe in der nächsten Zeit. Es zeigt sich wie nebensächlich das blau weiße Schauspiel neben Familie und Gesundheit ist. Alles Gute

Schreibe einen Kommentar