Pokalachtelfinale gegen Köln

Saison 2017/2018, Achtelfinale DFB-Pokal: Schalke 04 – 1. FC Köln
 
Glückauf königsblog. Nochmal Köln.

Was ich von Köln, vom FC und seinen Fans halte, hatte ich erst Anfang des Monats formuliert. Die Ligatabelle schaut toll aus. Um vollkommen entspannt in einen schalkigen Jahreswechsel zu rutschen, sollten die Blauen allerdings dringend auch im Pokalwettbewerb überwintern. Es gilt also, ein weiteres Mal nicht zu verlieren. Die Kommentatoren dieses Blogs tippten verwegen auf ein 13:12 nach Elferschießen und 0:3 Halbzeitrückstand. Ma’kucken.

Fühlt Euch eingeladen, alle Gedanken, Erwartungen, Meinungen und Bewertungen zum Spiel unten in das Kommentarfeld zu schreiben.


Nach dem Spiel

Erst zurückhaltend. Aber dann singt und „dirigiert“ Domenico Tedesco den „Schalke ist die Macht“-Chant, und es wird einem ganz weihnachtlich zumute.



Seit neuestem möchte ich die Spiele der Blauen in diesem Blog nicht mehr so regelmäßig begleiten wie ich es die letzten 10 Jahre tat, siehe hier und hier.



102 Kommentare zu “Pokalachtelfinale gegen Köln”

  1. Schoko sagt:

    Ich liebe Abendspiele in der Arena. Die Stimmung ist immer mindestens einen Tacken besser als am Nachmittag. Wenn die Mannschaft Konzentration und Leidenschaft noch einmal auf den Platz bringt, feiern wir alle einen schönen Jahresausklang und wenn Elfmeterschießen, dann bitte so Anarchisch wie 1970…

    http://www.sportschau.de/fussb.....l-100.html

  2. Torsten sagt:

    Großartig :-)

    Danke für dieses „Adventstürchen“

  3. Mane 04 sagt:

    13:12 ….so ein Quatsch, es geht höchstens 12:11 aus, dafür allerdings in der regulären Spielzeit :)

    Glückauf aus Unterfranken, und unabhängig vom Spielausgang allen hier im Blog ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein (hoffentlich) königsblaues Jahr 2018

  4. CarstenS04 sagt:

    11 Meter… hautnah dabei… unvorstellbar heute! Großartig

    nach 2:2 im Spiel gab es damals noch Wiederholungsspiele was 1:1 endete

    das gezeigte 11 Meter schießen ging dann 3:1 für Schalke aus!!

    leider ist Schalke ja dann im Halbfinale gegen KÖLN 2:3 ausgeschieden

    Glück auf

  5. BlueNote sagt:

    Wunderbar, mit einem Schmunzeln in den Tag zu starten :-)

  6. Oskar Zirngiebl sagt:

    Tolles Video … ein Elfmeterschießen, das aus einer anderen Zeit zu stammen scheint … da ist ein Elfer dabei, so hat unser Sohn mit 4 Jahren geschossen … der Kommentator: „Wischniowski, weit vorbei“. Sehr schön!

  7. crisscross04 sagt:

    Und Meyer das Kopfballungeheuer! Welch ein Saisonende. Köln keine Chance gelassen und einer der besten Spieler der Hinrunde schießt das goldene Tor!
    Jetzt kann Weihnachten kommen. ;-)
    Aber vorher noch einmal ein gutes Los für die nächste Runde und nicht wieder ein Auswärtsspiel bei den Bayern.
    Frohes Fest!

  8. BlueNote sagt:

    Ok, schlappe 24 Tore weniger als von mir vorhergesagt, aber immerhin stimmte die Tordifferenz.
    Die verdaddelten Konterchancen hatten allerdings fast schon Slapstick-Charakter. Da wartet noch eine Menge Arbeit nach den Feiertagen, was meinen wiedererlangten Genuss am Spiel der Blauen aber in keinster Weise schmälert. Der Einsatz stimmte und ich bin dankbar für diese unterhaltsame und wunderbar erfolgreiche Hinrunde.

  9. Lennard Richter sagt:

    Nach hinten arbeiten – und vorne das Glück erzwingen. Damit fahren wir ganz gut diese Saison. Sehr erbaulich. Und es scheint auch langsam ein geiler zusammen haltender Haufen zu sein, wenn man sieht wie sie zusammen feiern. Und wenn goretzka wieder da ist und vorne die Automatismen noch besser greifen….. I am Happy wie schon lange nicht mehr!

  10. Voice sagt:

    @crisscross
    Dieser Vorweihnachtswunsch wird unerfüllt bleiben. Die Auslosung findet erst am 07. Januar statt, warum auch immer.
    Zum Spiel. Die Kölner Defensive stand in HZ1 wirklich ganz gut, uns fiel nichts ein. Hinten brannte bei uns nix an. In HZ2 ergaben sich mehr Räume, das Tor war glücklich, danach hätte man meine Nerven gerne auch mit dem zweiten Tor beruhigen dürfen. Was mir auffiel waren viele lange Bälle, die hinter die Kölner Abwehr gespielt wurden, meist durch Naldo. Hat allerdings nicht so richtig funktioniert. Ob das von Tedesco geplant war? Oder war es aus der Not geboren?
    Auf jeden Fall war es eine tolle Hinrunde, mit dieser Entwicklung hat vermutlich kaum jemand gerechnet. Sehr geil!

  11. Gruffi04 sagt:

    Jawollja! Geht doch. Verdienter Sieg. Das Jahresende kann kommen. Die Mannschaft, Trainerteam und der ganze Rest haben sich das ebenfalls mehr als verdient.

    Wie haben vom taktischen Verlauf eine Neuauflage des Augsburg-Spiels gesehen. Und Meyer machts per Kopf. Bin stolz!

    Ich wünsche allen Schalkern hier und überall eine besinnliche Weihnachtszeit, Raum zum runter kommen – Stichwort Entschleunigung – und einen guten Start ins neue Jahr!

    Glückauf!

  12. Grieche sagt:

    Wie der sonst immer sehr beherrschte Tedesco nach Schlusspfiff dem kleinen Harit auf den Arm gesprungen ist…
    Der ARD-Experte Hitzlsperger hat gleich die Situation genutzt, mal mit Tedesco in einem Raum zu sein, und zwei Taktikfragen gestellt.

    Dass Schalke über einen so langen Zeitraum so viel Spaß gemacht hat, ist echt ewig her!

  13. Netsmurf sagt:

    Das war 2017!
    Vizeherbstmeister, nichts umwerfendes, aber vor 6 Monaten hätte ich gesagt „lass den Alk aus dem Kopf“. Pokal geht es eine Runde weiter, auch Klasse!
    Ein System ist zu erkennen, eine Mannschaft steht auf dem Platz und das notwendige Quäntchen Glück ist auch wieder häufiger bei uns zu Gast. In vielen Fällen verdient, aber man muß es ja auch haben. Klasse Arbeit von und auf allen Seiten.

    Bleibt mir nur noch eines: Ich wünsche Allen ein frohes Fest, entschleunigte Tage im Kreise Eurer Lieben und einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiche Jahr 2018. Das gilt ganz besonders für den Gelsenkirchener Neubürger Torsten Wieland!

    Königsblaue Grüße
    Thorsten

  14. CarstenS04 sagt:

    Sehr schön…..

    Ich wünsche allen ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr….

    Ach ja…. Eine weitere Erkenntnis aus den letzten Spielen, Es geht auch ohne Goretzka.

    Glück auf

  15. Zeitspieler sagt:

    @ Torsten
    Vielen Dank für ein weiteres Jahr Königsblog!

    @ alle
    Wünsche Euch allen schöne Weihnachten!

  16. CarstenS04 sagt:

    dauert ja nicht lange da ist dann auch DT der begehrteste Trainer Europas….

    aber!

    Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, beinhaltet Tedescos Vertrag eine Klausel für eine Verlängerung bis 2021. Dem Sportblatt zufolge ist dieser Passus gekoppelt an den sportlichen Erfolg.

    Sollte S04 bis 2019 die Qualifikation für Europa schaffen – wonach es aussieht – darf man bei den Knappen die Sektkorken knallen lassen. Sollte Schalke wider Erwarten den internationalen Wettbewerb verfehlen, Heidel aber von Tedescos Arbeit dennoch überzeugt sein, könnte der Manager den Kontrakt ebenfalls ausdehnen.

  17. dreiköpfiger Affe sagt:

    Was habe ich in den letzten 15 Minuten geschmunzelt.
    So wie Schalke seine Konterchancen hat liegen lassen, indem am Ende total pomadig gespielt wurde, sah ich vor meinem geistigen Auge Felix Magath am Spielfeld stehen und in einen Medizinball beißen. Der wäre ausgerastet.
    Ist ja zum Glück gut gegangen.

  18. Voice sagt:

    Wenn ich es von meinem Platz aus richtig gesehen habe, war Tedesco auch nicht rundum zufrieden. Das hatte was von HB-Männchen…

  19. michael sagt:

    Tolle Halbserie mit einem etwas glücklichen aber verdienten Abschluss!

    Resultat: ich schau mir wieder mit Freude Schalkespiele im TV an, obwohl das gestern ein echt zähe Nummer war. Aber Köln hat in diesem Wettbewerb nichts mehr verloren. Da spielt ja jeder 2. oder 3. Ligist mutiger!

    Und wenn ich dann noch die Reporter der ARD höre, dass das ein couragierter Aufritt von den Domaffen war, dann lach ich mich schlapp. Echt schade, dass wir die Kölner zum Schluss nicht mit einem 3:0 nach Hause geschickt haben. An einem erfolgreichen zu Ende spielen der Konter muss noch gearbeitet werden.

    Frohe Weihnachten und auf eine Neues in 2018

  20. idioteque3 sagt:

    Die Auslosung ist übrigens erst am 7. Januar, weil die aus irgendeinem Grund (Termine im DFB-Museum, wo ausgelost wird, oder so) immer Sonntags sein muss und da diese Woche Heiligabend und nächste Woche Silvester ist.

  21. leoluca sagt:

    Das Schalker Spiel war nicht schlechter als das der Bayern gegen den Effzeh vor einer Woche. Allerdings auch nicht besser. Reiner Arbeitssieg, der nie gefährdet war. Muss nicht jedes Mal Spektakel sein.

    Wie wichtig Goretzka und Bentaleb für die Schalker Spielkultur sind – man konnte es auch an diesem Abend klar sehen. Kehrer und McKennie sind noch sehr jung und unerfahren – auch das war gestern Abend deutlich zu erkennen.

    Eigentlich hat sich jeder einzelne Spieler im Laufe dieser Rückrunde verbessert – davon Max Meyer natürlich in sensationeller Form. Aber bei keinem hat man den Eindruck, dass er stagniert oder sich zurück entwickelt. Die Rückrunde wird absolut spannend.

  22. crisscross04 sagt:

    Dass die Auslosung erst am 7. Januar ist, ist auch schon wieder so „tolles“ DFB-Ding.
    Warum kann die Auslosung nicht direkt nach den Spielen erfolgen, wenn die Fans noch emotional im Pokalmodus sind.
    Am 7. Januar ist man da völlig raus. Egal, kapiere so viele Vorschriften nicht, die vom DFB kommen…

    @Voice: Zu den hohen Bällen von Naldo nach vorne: Wenn man Tedesco zuhört und/oder ich ihn richtig interpretiere, dann ist das wohl schon ein Mittel, dass die Mannschaft gegen hoch pressende Mannschaften bewusst einsetzen soll. Problem war nur, dass Köln nicht hoch gepresst hat. ;-)

  23. Rjonathan sagt:

    Bei Spiegel Online heißt es, „Schalke zittert sich weiter“. Wirklich eine radikale Anti-Linie, die die da fahren. :-D

    Ich habe die letzten paar Spiele alle immer nur Ausschnittsweise gesehen. Muss aber sagen: Zwischenzeitlich war das schon wirklich im Stile einer Spitzenmannschaft. Nach einem halben Jahr Tedesco ist das eigentlich sogar mehr, als man erwartet hat. Ich plane deswegen auch schon Mal die Meisterschaftsfeier 2019. Man ist ja bescheiden. :-)

    @Torsten
    Vielen Dank, dass du uns hier die schöne Möglichkeiten zum gepflegten Austausch offenhältst. Als Alleinerziehender hast du um Weihnachten rum sicherlich mindestens 200 wichtigere Dinge zu tun, aber ich würde trotzdem gerne einen kleinen Weihnachtswunsch äußern. Da wir insgesamt eher wenig hören, wäre ein kleines Winterpause-Zwischenfazit (vielleicht auch zum Start der Rückrunde) von dir total toll. Aber natürlich nur, wenn die (für dich) wichtigeren Dinge darunter nicht leiden. Vielleicht findest du dazu ja irgendwann Muße und Zeit. :-)

    In jedem Fall allen eine schöne Weihnachtszeit.

  24. leoluca sagt:

    Dem sympathischen Danke schön und den guten Wünschen an dich, Torsten, schließe ich mich an. Wäre wirklich interessant, von dir zum Rückrundenstart einen kleinen Ausblick mit Zwischenfazit zu lesen.
    Allen eine gesegnete Weihnacht und viel Schalker Glück im neuen Jahr.

  25. Markus Wiesbaden sagt:

    @Rjonathan Warum bis 2019 warten?Wir holen die Schale schon 2018 ;-)
    @Torsten Vielen Dank für diesen Blog unter schweren Bedingungen. Alleinerziehend biste ja nicht, nur allein mit Kindern wohnend. Aber das meinte Rjonathan bestimmt auch. Deine Frau ist ja zum Glück noch bei Euch. Liebe Grüße an alle!

  26. Flo Kno sagt:

    Frohe Weihnachten lieber Torsten und liebe Königsblog-Gemeinde. Noch ein paar schöne Tage und kommt allesamt gut ins neue Jahr!
    Florian

  27. Schalker aus Tübingen sagt:

    Glück Auf zusammen,
    Ich möchte Euch allen – und Dir lieber Torsten im speziellen – ein Gutes Neues Jahr wünschen !
    Lasst Eucn nicht stressen, bleibt (werdet) gesund und habt noch viel Freude an unseren Königsblauen Jungs !

    … so wie es aussieht, wird uns Leon in Richtung Weisswürste verlassen … schade, aber nicht zu ändern. Wenn ihn das Angebot von S04 nicht überzeugt muss man daas einfach akzeptieren. Ich versteh nur das Leon-Bashing im Forum der WAZ nicht

    https://www.waz.de/sport/fussball/s04/schalke-goretzka-soll-sich-mit-dem-fc-bayern-einig-sein-id212980793.html

    Ist wohl mittlerweile ein üblicher Beissreflex wenn ein Spieler wechselt, da unterscheiden wir uns leider nicht mehr von anderen Vereinen.

    Wie dem auch sei, habt viel Spaß an 2018 !

    @Torsten, mach einfach weiter so wie es für Dich und Deine Familie am besten ist !

  28. leoluca sagt:

    Gerade auf Schalke wurde bisher immer besonders viel Bohei gemacht, wenn ein wichtiger Spieler gen Süden zog. Mir gruselt jetzt noch, wenn ich an die Judas-Kampagnen der sogenannten Schalker Fanszene gegen Manuel Neuer denke.

    Hoffentlich, hoffentlich bleibt das Leon Goretzka erspart. Sollte er wirklich bei den Bayern anlanden, werde ich mir seine Spiele in Liga und Nationalelf weiter mit der gleichen Bewunderung anschauen, mit der ich Manuel Neuers großes Können bis heute genieße.

    Jenen, die jetzt schon daran denken, wie man Leon Goretzka am wirkungsvollsten im eigenen Stadion auspfeift, gebe ich zu bedenken, dass Goretzka bis zum Sommer ein wichtiger Kopf unserer Mannschaft sein wird, die in dieser Saison große Erfolge erzielen kann. Das ist das Wichtigste.

  29. derwahrebaresi sagt:

    Frohes neues Jahr @all

    Sollte Leon nach Ende der Saison tatsächlich zu den Bauern wechseln, ist er für mich von diesem Moment an Geschichte.
    Einen Spieler dieses Clubs zu bewundern würde mir im Traum nicht einfallen.
    Die Nutellaboys sind mir schon immer schnuppe gewesen.

  30. Benjamin sagt:

    Frohes Neues!

  31. michael sagt:

    Dass Leon Goretzka schwer zu halten ist, hat sich Schalke selbst zuzuschreiben. Zum einen hätte man viel früher (Sommer 2016) den Vertrag um zwei oder drei Jahre mit dem endsprechenden Gehalt verlängern können. Aber da hat man gezögert, weil Leon verletzt war und ein Managerwechsel dazu noch ein Faktor war, der ein kooperatives Miteinander erschwert hat.
    Zum zweiten sind die Perspektiven bei Schalke nun mal seit 2-3 Jahren nicht mehr gerade Top. Ich könnte mir vorstellen, dass Goretzka einen einzigen Grund hätte auf Schalke noch ein weiteres Jahr zu bleiben: die Garantie immer zu spielen (wenn er fit) ist, um sich so besser weiter zu entwickeln. Dass er dann aber Schalke verlassen wird, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Der Mann hat einfach zu viel Potenzial und wird, wenn er gesund bleibt, ein richtig Großer im Internationalen Fußball.

    Frohes Neues an alle

  32. Rjonathan sagt:

    @michael
    Ich glaube nicht, dass man 2016 mit ihm hätte verlängern können. Ich glaube nachdem man mehrere Jahre lang jährlich den Trainer gewechselt hat, galt der Verein für junge Spieler mit Entwicklungspotenzial als verbrannte Erde. Draxler war der erste, der das Weite gesucht hat (und der letzte, der verlängert hat). Seit seinem Weggang wurde mit keinem einzigen Talent verlängert (Matip, Goretzka, Meyer, Kehrer, Kola).

  33. leoluca sagt:

    Philipp Selldorf erzählt heute in der SZ diese Geschichte:

    „Im vorigen Sommer hat zur Vertragsverlängerung zwischen Schalke 04 und Leon Goretzka angeblich nicht mehr viel gefehlt. Klub und Spieler sollen, so schildern es Vereinsverantwortliche, weitreichende und vielversprechende Verabredungen getroffen haben. Dann aber fuhr Goretzka nach Russland zum Confed Cup, wo seine Vorstellungen nicht nur dem Bundestrainer, sondern auch den Scouts von Europas führenden Klubs gefielen. Prompt nahm der Nationalspieler nach der Heimkehr von der Verlängerung des im Juni 2018 auslaufenden Vertrages erst mal wieder Abstand, und seitdem lässt das Thema die Betroffenen nicht mehr los.“

  34. hawk sagt:

    Ein frohes Neues auch von mir.

    Mir sind auch viele böse Kommentare in Richtung Goretzka übel aufgestoßen.
    Gerade dieses sinnlose Bashing finde ich einfach ekelhaft.

    Aber ich denke deshalb sind wir ja alle hier und nicht im WAZ Forum oder bei Facebook unterwegs ;-)

    Grundsätzlich habe ich echt bis zum Schluss gehofft, dass ihn die aktuelle doch sehr positive Entwicklung dazu bringt, einer Verlängerung zuzustimmen.

    Bleibt noch zu hoffen, dass falls es doch noch nicht zu 100 % entschieden sein sollte, der recht offensive Umgang der Bayern mit der Personalie und ein langes Gespräch mit Fährmann ihn vielleicht doch nochmal in die richtige Richtung lenken. Aber leider erscheinen mir die zweideutigen Kommentare von Heynkes und Gerland doch recht zuversichtlich… somit ist es wohl eher Wunschdenken als Realität, dass er doch noch unterschreiben könnte.

    Sportlich ist es echt ein Verlust und ich glaube auch als Typ.
    Ich halte ihn jedoch nicht für unersetzlich, leider gibt es nur keinen Transfergewinn und das zum wiederholten Mal…

    Hoffentlich ereilt uns mit Max Meyer nicht das selbe Schicksal noch einmal…
    Der hat doch wirklich eine beachtliche Entwicklung hingelegt und endlich sehe ich ihm wirklich gerne zu. Wenn ich bedenke, dass ich ihn für einen zweistelligen Millionenbetrag im Sommer noch mit der Schubkarre Richtung Insel geschoben hätte…

    Was ich aber wirklich schade finde und das ist wohl eher eine allgemeine Entwicklung, gerade die aufstrebenden „Stars und Sternchen“ immer schneller die direkte Abkürzung zu den Top-Klubs finden. Bei den Meisten geht es glaube ich gar nicht so sehr ums Geld, sondern darum sich mit den Besten der Welt zu messen, denn bei uns hätte er auch mehr als genug verdient.
    Was grundsätzlich auch vollkommen legitim ist.
    Aber ein wenig traurig macht es mich allemal, denn scheinbar fehlt es an Geduld und Phantasie,, dass aus einem Verein wie unserem nochmal ein ernsthafter Konkurrent im nationalen und internationalen Geschäft werden könnte. Und das bedeutet leider für die Bundesliga auf Dauer eine noch größere Langeweile… denn bei den anderen Klubs sieht es nicht besser aus. Leipzig verliert Keita an Liverpool. Dortmund wird wieder andere Spieler verlieren und so weiter…

    Den Bayern kann man mal wieder für hervorragende Arbeit gratulieren, einen Spieler auf sehr hohem Niveau ohne viel Risiko zum Nulltarif zu bekommen, während die internationale Elite nur so mit Geld um sich schmeißt. Chapeau. Und das meine ich vollkommen ernst.

    Was mir jedoch ein wenig Hoffnung macht ist, dass sich aktuell die ganze Mannschaft toll entwickelt und man wieder Spaß hat die Spiele zu verfolgen.
    Wer hätte z.B. vor der Saison gedacht, dass Oczipka Kolasinac ersetzen kann und m.E. sogar noch besser spielt als eben dieser.

    Oder das Max Meyer sich in jeden Zweikampf wirft und und und….

    Daher freue ich mich auf den Goretzka 2.0, vielleicht gibt es den ja schon in der Knappenschmiede oder McKennie macht noch eine großen Sprung nach vorne. Wer weiß das schon?

  35. D. Damen sagt:

    Hawk, was du schreibst ist wahr. ich hasse die Bauern. Aber wichtig ist der Unterschrift von Meyer, Nastasic , Schöpf und vor allem Kehrer! Das sind jetzt unsere wichtigste Spieler! Ob Gore geht oder nicht ist nicht wichtig. Wir haben auch noch ein Bentaleb…Der auch 23 ist und genau so gut!

  36. Grieche sagt:

    Ohne zu wissen, wer nächste Saison Bayern-Trainer wird, halte ich einen Wechsel dahin für riskant. Goretzka könnte sich ja mal bei Mario Götze erkundigen.

  37. Ney sagt:

    Die ganz Großen ziehen unsere Spieler und wir ziehen halbjährlich einen aus Nürnberg rüber.

    Mit der Verpflichtung des jungen Teuchert verbindet sich dann wohl das Signal, dass der aktuelle Schalker Sturmnachwuchs (wie Tekpetey und Reese, Avdijaj sowieso) wenig Chancen auf eine feste Beschäftigung bei uns hat?

  38. derwahrebaresi sagt:

    … der aktuelle Schalker Sturmnachwuchs hat in den Augen der Verantwortlichen augenscheinlich nicht das entsprechende Potential.
    Bei Donis kommt vermutlich erschwerend hinzu, dass er maximal ein Vakuum im Oberstübchen hat.
    (Spielerisches Talent alleine reicht da nicht.)

    Grundsätzlich würde ich auch nicht erwarten, dass sich jedes Jahr zig Perlen in den Jugendmannschaften entwickeln.

  39. leoluca sagt:

    Und wenn der hoch talentierte Neuzugang aus Nürnberg, Cedric Teuchert, dann in ein paar Jahren zum FC Bayern München wechselt, wird er uns schlagartig nicht mehr interessieren und völlig schnuppe sein, oder?

  40. derwahrebaresi sagt:

    @leoluca

    Richtig!
    Spieler kommen, Spieler gehen.

  41. Ney sagt:

    Also, den Sane zum Beispiel verfolge ich schon noch nebenbei, oder was der Matip oder de Kolasinac macht. Goretzka wäre ein etwas anderer Fall, der ist VfL Bochum und hier nur auf Zwischenstation auf dem Weg zu den europäischen Branchenführern. War aber auch nie anders gedacht.

  42. Steffen sagt:

    Die VFL Vergangenheit gibt diesen ganzen Hass-Kommentaren noch die besondere Note.

  43. Simon sagt:

    Das grundsätzliche Problem scheint mir zu sein, dass wir in den letzten Jahren derart viele Trainerwechsel plus einen Managerwechsel (sowie den einen oder anderen Umbau im Vorstand) hatten, dass wir nur wenig Kontinuität und klare Pläne für die Entwicklung des Vereins aufzeigen konnten – das wollen aufstrebende, junge Spieler aber sicher – berechtigerweise – aufgezeigt bekommen, um ihre Verträge dann nochmal zu verlängern.

    Schon bei Matip und Kolanisac dürfte es ja u.a. daran gehakt haben, bei Goretzka scheint es mir nun nicht unwahrscheinlich zu sein, dass dies auch eine Rolle spielte. Man kann es nicht ändern und sollte sich an der Spielkunst des Spielers erfreuen, so lange er halt noch da ist. Dass er es bei Bayern oder sonstwo packen wird, bin ich mir recht sicher. Sollte er nach München gehen, verfolgt man seine weitere Entwicklung zwangsläufig ja irgendwie mit.

    Bitter ist der Abgang ohne Ablöse allemal, aber vielleicht gelingt es Heidel ja in Zukunft, auf Basis einer – hoffentlich – positiven und stabilen Weiterentwicklung des Vereins – andere Spieler dieser Kategorie auch mal zur Unterschrift einer Vertragsverlängerung zu bewegen. Für Kehrer und Meier würde ein Wechsel zu einem Verein der nächsthöheren Leistungsklasse mMn zudem noch recht wenig Sinn machen, evtl. sogar eher karriereschädigend sein. Da könnte Schalke schon noch die nächsten Jahre einiges bieten.

  44. Simon sagt:

    Ach ja: Auf unsere beiden bisherigen Winterneuzugänge freue ich mich sehr. Da könnte in der Offensive doch noch einiges an – auch notwendigem – Potential dazukommen.

  45. Nordlicht sagt:

    Hallo Zusammen und auch allen noch ein frohes neues Jahr 2018

    Ich sehe es zu 100% wie derwahrebaresi und auch Ney. Alle unsere Spieler im Ausland verfolge ich ebenfalls.

    „Hass-Kommentare“ dazu kann man sich schenken. Aber ich bin auch nicht in dieses Foren in denen so geschrieben wird.

    Mit solch langweiligen, risikolosen Wechseln zu den Bauern nichts anfangen. Beim Jogi haben sie dann ja ein Stein im Brett.

    Dazu dann noch dieses ewige rumgeeier bzgl einer Entscheidung. Warum redet man jetzt nicht endlich Klartext? Warum immer noch stillschweigen? Kann mir doch niemand erzählen, dass man für so eine Entscheidung Monate benötigt.

  46. idioteque3 sagt:

    Soll er halt nach München gehen. Der Unterschied zu Neuer ist, dass man damals Bayern noch als direkten Konkurrenten wahrgenommen hat. Die waren zu dem Zeitpunkt national vermeintlich einholbar und auf Schalke hat man sich als einen der Kandidaten gesehen, irgendwann aufzuschließen. Die Antipathie zwischen beiden Clubs war damals deutlich größer. Die wenigsten hätten sich damals aufgeregt, wenn er z.B. zu Man United gegangen wäre. Inzwischen sind die Bayern so weit enteilt, dass der Wechsel dorthin die „natürliche“ Wahl für einen Spieler mit Goretzkas Anlagen ist.
    Dazu ist Goretzka, wie hier schon mehrfach erwähnt, kein Eigengewächs, und hat insofern auch keine vermeintliche moralische Verpflichtung hier zu bleiben.
    Mich persönlich ärgert an der ganzen Geschichte eigentlich nur, dass er keine Ablöse kostet. Dass er für Schalke eigentlich zu gut ist, kann man in jeder Partie von ihm sehen.

  47. Rjonathan sagt:

    @Simon
    Gebe dir in allen Punkten recht. Außer: Wir werden sehr wahrscheinlich nicht so schnell zu einem Verein, in dem ein Spieler wie Goretzka (‚potenziell Weltklasse‘) oder Sané oder Neuer verlängert. Vereine, die solche Spieler halten, gibt es in Europa nur wenige (Bayern, Real, Barca, PSG, ManCity, ManUtd, Juve, Chelsea & mit Abstrichen Liverpool & Arsenal). Alle anderen sind nur Zwischenstationen für die Allerbesten.

    @idiotheque3
    Ja, mit einer hohen Ablöse werden solche Wechsel erträglicher. Die Millionen bei Neuer damals (heutzutage ein Witz) oder bei Sané waren schon eine Hausnummer.

  48. derwahrebaresi sagt:

    @Steffen

    Ich habe HIER bisher keinen Hass-Kommentar gelesen.

  49. leoluca sagt:

    @derwahrebaresi

    Spieler kommen, Spieler gehen – das ist so richtig wie es mir zu einfach ist.

    Was machst du mit den Emotionen bei ganz besonderen Schalker Spielern, die uns verlassen?

    Auf Knopfdruck abschalten? Kann ich nicht glauben.

    Özil, Sane, Matip, Neuer, Goretzka, Meyer …. Das sind großartige Schalker Fußballer.

  50. Steffen sagt:

    @derwahrebaresi

    Hier nicht, aber wenn man den Kopf mal kurz in die Kommentare steckt finden sich die wiederlichsten Äusserungen zu Goretzka.

  51. Simon sagt:

    @ Rjonathan:
    Klar, da gebe ich dir vollkommen recht. Normalerweise werden Spieler solcher Kategorie auch bei sehr gut Entwicklung des Vereins in nächster Zeit nicht bei uns bleiben, bis sie 25-28 sind (und ihr absolutes Toplevel vermutlich erst erreicht haben werden…). Aber es wäre ja schon ein Gewinn (in jeder Hinsicht), wenn auch mal ein 21jähriger, der auf richtig hohem Level schon drei Jahre bei uns spielt, sagt, dass er nochmal seinen Vertrag für 2-3 Jahre verlängert, so dass man ihn immerhin nicht ablösefrei ziehen lassen muss, was für mich bei diesem Wechsel jetzt am ärgerlichsten ist.

    Falls es in den nächsten 2-3 Jahren klappen sollte, sich wieder als regelmäßiger deutscher CL-Teilnehmer zu etablieren, könnte dies mMn schon funktionieren – aber schon dahin ist es noch ein sehr weiter Weg:

    Denn – wie gesagt – dass die Situation nun so ist, wie sie ist, hat seine Wurzeln in dem relativen Niedergang seit wenigstens 2014. Ungefähr so lange (ca. 3 Jahre) dürfte es dauern, wieder dahin zu kommen, wo man schonmal war (mal ein CL-Viertelfinale oder sogar -halbfinale, Pokalfinale – auch mal -sieger usw., regelmäßig auf den Plätzen 2-4 in der BL – das ist alles noch nicht so lange her…) – wenn es überhaupt gelingen sollte.

  52. Nordlicht sagt:

    @leoluca:

    Doch es ist so einfach. Spieler von den Bauern interssieren mich nicht. Warum auch? Es ist ( in meinen Augen ) der Weg des geringsten Widerstandes.

  53. Rabenherz sagt:

    Dieses Gehampel um die Zusage verstehe ich auch nicht. Was soll das? Laut kicker soll es eine mündliche Zusage geben. Laut Heidel hat Goretzkas Berater dies aber verneint.

    Albern sowas. Das er nicht zu halten ist, dürfte wohl feststehen. Warum dann so ein Gewese machen? Dadurch schadet der Junge, der sich „immer tadellos verhalten hat“ nur selbst.

    Ich persönlich nehm‘ ihm den Wechsel auch gar nicht krum. Ist eben so.

  54. leoluca sagt:

    Dieses Desinteresse an früheren Schalker Spielern sei dir ebenso unbenommen, Nordlicht, wie ich die Entwicklung dieser Spieler gerne auch nach ihrem bitteren Abschied weiter interessiert verfolge. Warum? Weil sie großartigen Fußball spielen und oft sogar nach ihrem Wechsel noch besser geworden sind. Özil, Sane, Rafinha, Neuer …

    Für mich sind das zuerst große Schalker Spieler, ob sie nun am Ende bei den Bayern oder bei City oder Arsenal gelandet sind. Sie als Nutellaboys oder als uninteressante Weicheier zu sehen, finde ich respektlos. Was hat das mit Fußball zu tun?

  55. derwahrebaresi sagt:

    @leoluca

    Wie Nordlicht schon schrieb, es ist einfach. (zumindest auch für mich)

    Alles andere darfst du gerne als respektlos bezeichnen, ich sehe das halt anders.

  56. Torsten sagt:

    Dieses Gehampel um die Zusage verstehe ich auch nicht. Was soll das?
    Warum dann so ein Gewese machen?

    Um sich dem Sturm der Entrüstung zumindest noch in Teilen für eine Weile zu entziehen. Solange es nicht offiziell ist, solange es Teile der Fanschar gibt, die an eine Zeitungsente glauben möchten, solange es sein kann, dass er vielleicht doch nach England wechselt, was viele als erträglicher erachten würden, so lange rumort es nur, stürmt es noch nicht.

    Wenn er sich für Bayern München entschieden hat, kann er es jedenfalls nicht „richtig“ veröffentichen. Schalker sind viele. Teile werden es immer als zu früh, zu spät, zu offen, zu versteckt oder sonstwie erachten.

    Dennoch war Manuel Neuer noch eine ganz andere Kategorie. Das möchte ich hier nur nochmal anführen, weil Neuer oben in einer Reihe mit anderen Spielern genannt wurde.

    Meyer ist aus Oberhausen. Von seinem kleinen Club zu RWO, von RWO zum MSV, vom MSV zu S04. Dass der nun weiterzieht kann ich mir prima vorstellen, auch weil es ein von ROGON betreutet Spieler ist. Ich mag, wie er jetzt spielt. Vom Typ Max Meyer halte ich gar nichts.

    Aber Manuel Neuer war eben wirklich einer von uns. Fan. Ultra. Verwurzelt. Schalker durch und durch. Das war vollkommen anders, das hat für mich tatsächlich einen inneren Zaun eingerissen. Wer jetzt geht, ist mir tatsächlich egal.

  57. Zeitspieler sagt:

    @ Torsten

    Ist es nicht so, dass ein Spieler, wenn er sich ganz eindeutig zu Schalke bekennen würde, automatisch nicht das Beste Angebot von Schalke bekommen würde?

    Kannst Du wirklich den „Typ Max Meyer“ beurteilen?

  58. Zeitspieler sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=LLodwoDDaVk
    Hey Brother mit Meyer und Goretzka

  59. leoluca sagt:

    Natürlich war Manuel Neuer ein Schalker, einer von uns. Aber das waren mindestens die anderen Jungs aus der Knappenschmiede, die uns verlassen haben, doch auch: Özil, Draxler, Sane, Matip, Kola, Höwedes. Bzw. sind es im Herzen heute noch.

    Außerdem: Nur weil Goretzka ursprünglich aus Bochum kommt, ist er mir doch als junges Schalker Talent nicht fremder als es Mesut Özil war.

    Ich würde sogar einen wie Rafinha dazu rechnen, der damals dank Rudi Assauer ganz jung aus Brasilien kommend den Spitzenfußball bei uns erlernt und Schalke damals viel Freude gemacht hat.

    Zudem: Mir kommt das etwas scheinheilig und komisch vor, wenn in den Foren zum Beispiel Sane und Özil dafür gefeiert werden, dass sie bis heute bei Schalke-Spielen aus der Ferne mitfiebern, aber wenn Manuel Neuer das Gleiche tut, nehmen sich viele Fans leidenschaftlich das Recht, ihn als Heuchler zu titulieren.

    Ich fürchte, dahinter steht eine alte Schalker Krankheit: „einer muss der Schurke sein“. Diesen einen werden wir, das Hohe Gericht der Besserschalker, dafür bestrafen, dass Schalke in den vergangenen Jahren große Niederlagen erleiden musste und seither nicht mehr oben mitspielen darf.

    Ich hoffe sehr, dass sich diese schwarze Mentalität unter Heidel und Tedesco endlich wieder aus dem Staub macht. Denn es gab sie nicht immer, wie manche Legende uns weis machen will. Kann mich nicht erinnern, dass Olaf Thon, Stan Libuda oder Jens Lehmann je so angegangen wurden wie Manuel Neuer (oder auch Julian Draxler), als sie Schalke verließen.

  60. derwahrebaresi sagt:

    … mag vllt. daran liegen, dass sie authentischer (waren) sind.
    Die Posse, die Neuer bspw. damals abgezogen hat, spottet
    noch heute jeder Beschreibung.

  61. RJonathan sagt:

    Darf man das hier sagen? Ich finde Tönnies hat ein gutes Interview gegeben. :)

  62. leoluca sagt:

    Der kleine Italiener macht derzeit auf Schalke einfach jeden besser.

  63. Flo Kno sagt:

    Frohes Neues noch! (oder hatte ich schon? doppelt hält in dem Fall besser)

    Habe heute das Testspiel (zu großen Teilen) gesehen: Insbesondere die 2. Halbzeit mit McKennie als kleinem Naldo hat mir sehr gut gefallen. Es war nur Genk, aber es war auch ein Testspiel und es war das erste Testspiel an das ich zurückdenken kann in dem phasenweise guter Fußball geboten wurde. Sonst kann ich mich nur an Grottenkicks erinnern die anschließend mit sowas wie ‚Unsere Passquote von 57% ist auf die anstrengende Trainingswoche zurückzuführen‘ wegmoderiert wurden.

    Noch ein netter Randaspekt: Ein Neuzugang der sich mit einem schönen Törchen einführt statt mit einem Syndesmosebandteilabriss oder Schlimmerem.

    Goretzka: Heidel hat im Interview gesagt der finale Vertrag liege Goretzka nun seit Monaten vor, es ginge bei der Bedenkzeit nur um die Frage wie sich Schalke in dieser Zeit entwickelt (und, vermutlich, was die Alternativen sind).
    Nun: Diese mysteriöse knöcherne Stressreaktion scheint bei ihm ja immer noch nicht vollständig abgeklungen zu sein und wer weiß wie viele Spiele wir Goretzka überhaupt noch im königsblauen Trikot sehen könnten, wenn er dann im Sommer geht. Dazu dann die Frage wie die Fans im Stadion reagieren wenn es wirklich Bayern wird. Ich zumindest werde auch enttäuscht sein, dass es so lange vorher schon vermutet wurde macht es dann nicht besser. Im übrigen fand ich den 11Freunde Text dazu ganz gut.

    Jedenfalls: Wenn er nicht bleiben möchte, wonach es ja aussieht, dann am besten noch im Winter für einen einstelligen Millionbetrag verkaufen und sich irgendwelche Hängepartien ersparen, finde ich. Ich glaube nicht, dass die CL-Quali mit der Personalie Goretzka steht und fällt.

    Wird so nicht passieren, weiß ich auch. Und manchmal geschehen ja noch Zeichen und Wunder..

    Schönen Sonntag!

    p.s.: Wolfsburg, Wolfsburg, ha ha ha.

  64. Simon sagt:

    @RJonathan: Wem hat er das Interview denn gegeben (zum Nachlesen ;) )?

  65. Flo Kno sagt:
  66. Simon sagt:

    @ Flo Kno: Vielen Dank! :)

  67. Ney sagt:

    @Flo Kno

    Im übrigen fand ich den 11Freunde Text dazu ganz gut.

    Interessante Beobachtung, dass Bayern München eigentlich keinen Bedarf an dem Spieler Goretzka hat (wichtiger seien neue Flügeflitzer und ein zentraler Mittelfeldstratege), aber das halt machen zu müssen glaubt, weil er quasi umsonst zu haben ist. https://www.11freunde.de/artikel/warum-uns-der-goretzka-deal-schon-vor-seiner-offiziellen-verkuendung-aggressiv-macht/page/1

  68. Flo Kno sagt:

    @ Ney:
    Und wenn dem wirklich so ist, dann, muss ich sagen, wuensche ich Goretzka irgendwie das Goetze-Podolski-Schicksal.

    Aber warten wir’s erstmal ab.

  69. Ney sagt:

    Goetze-Podolski-Schicksal = Rückkehr zum vorherigen Verein.

  70. CarstenS04 sagt:

    im Fall Leon Goretzka sollte mann etwas nicht uebersehen!

    die knoecherne Stressreaktion im Unterschenkel ist hoch kompliziert….

    etwas was ihm ordentlich die Karriere verhageln kann…. ich will da nicht unken aber es ist zu befuerchten das er einen aehnlichen Verlauf nicht wie Marco Reus….

    der kommt auch nicht wirklich mehr in die Hufe…

  71. Ney sagt:

    Also mal ab von dem Transfergedöns, vielleicht spielt er in der Rückrunde nicht mehr (viel).

    Wäre schade, aber das Team hat, zumindest in der Vorrunde, auch in den Phasen ohne Goretzka ordentlich abgeschnitten.

    Spiele mit Goretzka über 90 Minuten: S/U/N 5/1/3 und 16 Punkte = 1,45 im Schnitt, ganz ohne Goretzka 3/3/0 und 12 Punkte = 2 im Schnitt; mit Teilzeit-Goretzka die Unentschieden gegen Dortmund und Köln. Würde nicht sagen, dass Schalke ohne ihn besser spielt, aber man behilft sich offenbar.

  72. Flo Kno sagt:

    @ Ney: Hast du das per Hand ausgerechnet oder kann man das irgendwo nachschlagen? Mich wuerde in dem Zusammenhang mal Punkte-pro-Spiel fuer Harit und Bentaleb interessieren.

  73. Rjonathan sagt:

    Wobei man das Spiel gegen Dortmund für Goretzka (und Harit) durchaus als Sieg mit und Niederlage ohne rechnen könnte. So wie die beiden da Dynamik reingebracht haben.

  74. Torsten sagt:

    Kannst Du wirklich den „Typ Max Meyer“ beurteilen?

    Wir bilden uns hier eine Meinung über Personen des öffentlichen Lebens anhand von medialen Veröffentlichungen. Anhand dessen, was er sagt, wie er sich gibt. So ist es üblich, auch wenn wir jemanden gut finden. In diesem Rahmen halte ich nix von Max Meyer.

  75. Zeitspieler sagt:

    @ Torsten
    Für mich bist Du kein normaler Leserbriefschreiber, als Blog Betreiber bist Du für mich auch Mediator. Wenn man nur mitliest in Deinem Blog, merkt man, dass Deine Meinung oft einfach übernommen wird und sich Deine Meinung praktisch multipliziert.
    Ich halte Max Meyer eher für zurückhaltend und auch unsicher. Generell halte ich es für problematisch, Menschen beurteilen zu wollen, wen kennt man schon?

  76. Ney sagt:

    @Flo Kno
    Habe ich von Hand ausgerechnet (anhand der Einsatzliste auf transfermarkt.de) und dabei prompt einen falschen Nenner verwendet.
    Das korrekte Ergebnis ist 1,78 Punkte und nicht wie fälschlich geschrieben 1,45 für die Spiele mit Goretzka über 90 Minuten.

  77. Torsten sagt:

    Ich halte Max Meyer eher für zurückhaltend und auch unsicher.

    Ja schau, so beurteilst Du eben auch den Typ Max Meyer, nur im Ergebnis anders.

    Ich empfinde es als das Gegenteil von zurückhaltend, dass er wiederholt seine Sicht zum Thema Vertragsverlängerung oder Zurückweisung eines Angebots in der BILD thematisierte, um Druck auf den Kessel zu kriegen. Das ist vermutlich unter Führung seiner Beraterfirma entstanden. Aber die sucht sich der Spieler eben aus, und wenn er zitiert wird, war er auch aktiv beteiligt.

  78. Grieche sagt:

    Max Meyer hat sich unter drei verschiedenen Trainern (di Matteo, Breitenreiter, Weinzierl) öffentlich darüber beschwert, dass er nicht regelmäßig spielt. Ich finde, das zeugt nicht von Unsicherheit.

  79. Rjonathan sagt:

    @Grieche
    Nur weil jemand laut ist, bedeutet es nicht, dass er sich seiner Sache sicher ist.

  80. Grieche sagt:

    Das ist jetzt aber Tiefenpsychologie vom Allerfeinsten.

  81. Voice sagt:

    Gerade wurde bekannt gegeben, dass Mark Uth zur neuen Saison ablösefrei zum S04 wechselt. Hört sich für mich erstmal sehr positiv an.

  82. Ney sagt:

    Oha, es hagelt Stürmer.

  83. CarstenS04 sagt:

    Wessen Zeit ist dann wohl auf Schalke unter den Stürmern abgelaufen?

  84. Nordlicht sagt:

    Ich hoffe ja noch auf einen englischen Verein der € 15 Mio für die Santo bezahlen möchte :-)

  85. Ney sagt:

    https://halbfeldflanke.de/2017/11/franco-di-santo-ein-spielerportraet/ vom 13. November zählt einige Qualitäten von Di Santo auf, z.B. im Konterspiel, kommt aber zu dem Schluss

    …mit der steigenden Qualität des Schalker Offenspiels wird es immer fraglicher, ob er sich langfristig in der Startelf halten kann. Denn wenn man dauerhaft und durchgängig über Kombinationen zum Torerfolg kommen möchte, dann wird es schwierig, sich einen Spieler zu leisten, der sich dabei nicht wirklich gut einbringen kann, der dabei weder mit Pässen, noch mit Läufen, noch den passenden Veredelungsskills im Strafraum punkten kann. Doch im Moment bringt Di Santo Leistung, und es bleibt abzuwarten, wohin Tedesco die Königsblauen in den nächsten Monaten weiterentwickeln wird.

  86. CarstenS04 sagt:

    Ups… War wohl eingenickt…. Hatte gerade den Traum…. Anfang September… Auswärts in der Arroganzarena….Die Bauern werden von Leon angeführt… Sandra Wagner gelingt ein Tor gegen Ralle… Der Pole und Himmels erhöhen auf 3:0…. Schalke gewinnt nach 93 min mit 3:4… Burgi,Embolo, Uth und natürlich Naldo…. Unglaublich…

    Leon freut sich mit Königsblau was natürlich auch folgen hat….

  87. michael sagt:

    Finde es gut, dass Uth kommt. Ich halte ihn für einen sehr talentierten Stürmer mit direktem Zug zum Tor. Hoffe nur, dass der mal 2 Jahre ohne Verletzungen durchspielen kann. Di Santo und Kono dürfen gerne nach der Saison weiterziehen. Das Problem ist nur, dass wir wieder in Mond schauen, weil´s keine Ablöse gibt.

  88. Ney sagt:

    Was lange währt, wird endlich Uth. Man bringt Hoffenheim um Hab und Uth. Hoffentlich spielt er dann auch Uth.

    Ende Uth, alles Uth.

  89. papajoe04 sagt:

    der war Uth, Ney

  90. Ney sagt:

    O weh, die Presse hat vorhersehbarer Weise schon zugeschlagen (laut S04 newsticker im koenigsblog):

    BILD erklärt den Tedesco-Umbau Darum wird das neue Schalke gUTH!

    Freu mich dann auf die kicker – „Schalke – stürmisch und mit (M)Uth gegen Barcelona“.

  91. CarstenS04 sagt:

    ^^ guth…. Das ist jetzt nicht mehr zu toppen

  92. Ney sagt:

    Ja, jenseits von Uth und Böse…

  93. Manfred sagt:

    Wortspiele mit Uth – na, toll, aber auf Reviervierderby kam keiner?

  94. leoluca sagt:

    Uth ab, Herr Heidel.

  95. Ney sagt:

    Kann man wohl sagen. Die Konkurrenz schäumt vor Uth.

  96. schilzi sagt:

    Revierderby?
    du meinst im Pott haben wir jetzt den Uth auf, oder?

  97. Grieche sagt:

    Falls der neue Stürmer nicht sofort einschlägt, kein Problem: Uth Ding braucht Weile.

  98. Schalker aus Tübingen sagt:

    Leute jetzt lasst es mal UTH sein, bei der Menge an Kommentar zum neuen Stürmer platzt mir die UTHschnur.

    Geht es Euch nicht mehr gUTH ? Die Wortspiele werden so langsam Utherträglich (ok, der war nicht gUTH)

    Spaß beiseite, ich freue mich, dass ein Spieler von einem Team dass vor kurzem noch von uns stand und dort nicht nur die Bank gewärmt hat, zu uns kommt. Das zeigt schon, dass die gute Arbeit des gesamten Teams in der Bundesliga gesehen wird und für Spieler attraktiv ist.

    Ich freue mich auf Samstag, das Kribbeln geht wieder los ….

  99. Rjonathan sagt:

    Interessant auch aus der kicker-Umfrage: Für fast 50% der gesamten Bundesliga-Spieler ist Tedesco der Trainer der Hinrunde. Heidel sprach immer von der enormen Power, die Schalke hat, wenn mal alle an einem Strang ziehen. Derzeit läuft es genau in diese Richtung. Man darf gespannt sein. :-)

  100. Mane 04 sagt:

    ich teile das gute gefühl der anderen sportsfreunde.bei allem realitätssinn ist es schon schön, sich den augenblicklichen tabellenstand anzuschauen…und man müsste sich ja auch jetzt nicht unbedingt wieder allzuweit davon entfernen

    aber eigentlich schreibe ich hauptsächlich, weil ich so gern den einhundertsten kommentar in dieser rubrik schreiben wollte :)

    glückauf aus unterfranken

  101. Simon sagt:

    Der 101. Kommentar ist doch viel besser. ;)

    Der kicker stimmt sich offenbar schonmal auf die kommenden Wortspiele (s.o.) ein und versucht sich zum Aufwämren in Reimbildungen in Bezug auf der aktuelle Personal:

    http://www.kicker.de/news/fuss.....pjaca.html

    Es wird Zeit, dass wieder gespielt wird…

  102. idioteque3 sagt:

    Die waren von ihrem Wortspiel dermaßen begeistert, dass sie es insgesamt dreimal verwenden.

Schreibe einen Kommentar