Artikel zum Schlagwort ‘Carl-Zeiss Jena’

Königsblaue werfen Jenenser raus

Schalke 04 gewann das DFB-Achtenfinalspiel bei Carl-Zeiss Jena mit 4:1.

Tom Bayer formulierte zwischendurch „Schalke mit Problemen“. Viele Stockfehler. Manuel Neuer unsicher. Und sogar das schöne 1:0 durch Jefferson Farfán war so nicht geplant, denn Rakitic’ Pass galt eigentlich Halil Altintop. Doch Trainer Rutten wusste schon vor dem Spiel, dass Schalke in Jena …

„nur verlieren“

… konnte. Deshalb war es ihm …

„egal, wie wir in die nächste Runde kommen.“

Was ich durchaus nachvollziehen kann.

Und nicht nur der Pokal, auch die Berichterstattung hat ihre eigenen Gesetze. Weshalb Schalke 04 nun nicht nur gewonnen hat, sondern zu clever (kicker) oder zu cool (mdr) für Jena war.

„Wir haben gekämpft und stehen in der nächsten Runde, das hatte ich erwartet. Mich freut zunächst aber mal, dass die Stürmer wieder Tore gemacht haben, das gibt Selbstvertrauen für das nächste Spiel am Samstag in Hannover.“

… sagte Trainer Rutten nach dem Spiel. So, auch so kurz, sehe ich das auch.
Wobei ich den letzten Halbsatz im Konjunktiv hätte formulieren dürfen.