Artikel zum Schlagwort ‘VfL Osnabrück’

Weiter!

Im Pokal spielt das Torverhältnis keine Rolle. Es war ein ausgeglichenes Spiel zwischen dem VfL Osnabrück und Schalke 04. Es war nur ein ausgeglichenes Spiel, aus der Sicht eines Erstligisten. Schalke hat Osnabrück nicht an die Wand gespielt, hat nur ein Kampfspiel auf Augenhöhe gewonnen. Aber nur darum ging es und wie gerne hätte wohl Borussia oder der HSV nur das erreicht?!

Man wünscht sich seinen Erstligisten anders. Er soll bei besserer Technik schneller sein als der Gegner. Die Kombinationen sollen besser funktionieren, der Gegner soll ausgespielt werden. Und dann kommt die Grätsche, 15.000 Zuschauer johlen, die nächste Grätsche, der Befreiungsschlag, und man merkt schnell dass es nichts wird, mit dem Florett gegen die Axt, mit Technik und Ausspielen.

Schalke bewegte sich nicht kompakt. Hinter den Spitzen waren die Räume zu groß, der Weg aus der Abwehr in die Spitze konnte selten überbrückt werden, ohne das ein Gegner den Fuß an den Ball bekam. Alles war nicht geradlinig genug, es fehlte häufig an Tempo. Aber wo Osnabrück biss wurde zurückgebissen und es wurde sich ein Übergewicht erkämpft, wenn auch die Chancen zu lange nicht genutzt werden konnten. Und dann kam Kuranyi, was uns zur Statistik* der Woche führt:

100% aller Vereine, deren Fans sich über Kevin Kuranyi lustig machen, hätten ihn gerne im Kader.

Die Häme der VfL Fans wird ihnen selbst im Kopf geklappert haben als es im Kasten klingelte, weil Kevin Kuranyi das Ding machte wie es ein Torjäger eben zu machen hat. Direkt drauf und irgendwie rein. Der Rest war Geschiebe und Gezerre, Gegrätsche, Gezupfe und Gefalle. Die Führung wurde über die Zeit gebracht, es gab noch Chancen das Spiel zu entscheiden, aber die Chancenverwertung war gestern nicht die Sache der Schalker.

Es ging ums Weiterkommen. Es war spannend, das was man gemeinhin unter Pokalfight versteht. Und wenn’s am Ende gut ausgeht, ist alle gut. Am 23. oder 24. März kommt nun also der FC Bayern zum Halbfinalspiel nach Gelsenkirchen. Ein völlig anderes Spiel, auf das man sich mindestens genauso sehr freuen kann. Wir bekommen was geboten, in dieser Saison. Schön!



*: via airbornedus

Schalke 04 an der Bremer Brücke

Das ist doch was, darauf kann man sich doch freuen! Ich bin ein Fan des DFB-Pokals. Es ist eben doch anders, wenn es ums Weiterkommen geht, das ist irgendwie echter als Punkte. Und gerade auch diese Begegnung: Zu meiner Daddel-Zeit gab es in Sportsimulationen kleine Flämmchen neben Teams oder einzelnen Spielern, um anzuzeigen wer gerade „Hot“ ist, mit wem wohlmöglich gerade mehr gelingt als mit anderen. Sowohl Schalke 04 als auch dem VfL Osnabrück würde wohl ein Flämmchen gebühren. Beide Clubs haben 7 x in Folge nicht verloren!

Nun ist Osnabrück vielleicht noch ’ne Spur „hotter“. Für den VfL war das ermauerte Unentschieden bei den Schanzern in Ingolstadt eher ein Erfolg als für unsere Knappen ihr Unentschieden in Freiburg. Außerdem die David gegen Goliath Geschichte, das Heimrecht, die Serie … das schafft Emotionen. Ein Fan des „Pokalschrecks von der Hase“ hat extra einen Trailer zum Spiel gegen Schalke kreiert …
 

 
Das ist klasse, da habe ich Respekt vor, aber man muss sein Licht ja nicht gleich unter den Scheffel stellen oder sich gar in die Hose scheißen. 34 Tabellenplätze Unterschied kommen nicht von ungefähr, für „humorlos erfolgreich“ ist Felix Magath eine gute Wahl. Wie er die Situation einschätzt erzählte er auf der gestrigen Pressekonferenz.
 

 
Peer Kluge und Carlos Zambrano fehlen also weiterhin. Alles weitere wird man sehen; oder man überlegt es sich schon mal und vertreibt sich ein wenig mit Einwechselspieler-Raten die Zeit. skAndy hatte angeregt, dies auch zum Pokalspiel zu tun, also mach’ ich ma’, wenn auch vielleicht eine Spur zu phantasielos, man wird sehen:

Baumjohann
Ibraimi
Moritz

Wie gehabt: Nur der Ehre halber, alles in die Kommentare, ohne den Gebrauch von Insiderinformationen oder Bestechungsgelder und bis 19:30. Glück auf.



PS: Die Auslosung der Halbfinalspiele erfolgt heute Abend, direkt nach dem Schalke-Spiel. Aus diesem Anlass sei noch mal auf die nach wie vor aktuelle Statistik „Und wieder keim Heimspiel“ hingewiesen.